iCloud Mail bald wieder mit Push in Deutschland *UPDATE*

02.10.2013 07:00 Uhr | iFreddie

Schon in wenigen Wochen könnte Apple den Push-Versand für innerdeutsche iCloud E-Mails wieder aktivieren.nn*UPDATE*

Am gestrigen Abend, gegen 21.00 Uhr deutscher Zeit, scheint Apple den Push für iCloud Mails in Deutschland wieder endgültig aktiviert zu haben, dies bestätigt Florian Müller .
Mails, welche über Apples iCloud versandt werden, kommen somit wieder in Echtzeit auf iPhone & Co an.

Apple ist endlich in der Lage die [Push-] Funktion wieder bereitzustellen. Ich freue mich diese, durchaus erfreuliche Nachricht an all jene Nutzer weitergeben zu können, die im Laufe des Verfahrens in Geiselhaft genommen wurden. Die [Push-] Funktion wurde gegen 21 Uhr deutscher Zeit reaktiviert. […]

Bisher hat Apple das Support Document TS4208, dieses informierte seiner Zeit über die Abschaltung des Push wegen des Patentstreits zwischen Motorola und Apple und dem daraus ergangenen Urteil, noch nicht aktualisiert. Dieses gilt es im Auge zu behalten, eine entsprechende Änderung, oder Entfernung, würde die Endgültigkeit der Rückkehr des iCloud Push in Deutschland dann final bestätigen.

Florian Müller, Prozessbeobachter und Experte für Patentrecht bei Foss Patents, verweist aktuell auf ein Berufungsurteil aus Karlsruhe, welches im Rechtsstreit zwischen Motorola und Apple gesprochen wurde. Schlussfolgernd daraus vermutet Florian Müller, dass Apple in der nächsten Zeit den Push-Versand für innerdeutsche iCloud E-Mails wieder aktivieren darf. „Nur noch einige unausgefüllte Papiere stehen der Aktivierung im Wege“, so soll sich der Experte geäussert haben.

As soon as Apple posts a bond, it can give the push email feature back to all Germany-based iCloud users. No email got lost as a result of Motorola’s enforcement, but as soon as users accessed the iCloud’s email service from within the borders of Germany, the push notifications informing a client device of the arrival of a new message were automaticaly deactivated in order to comply with the injunction. The workaround solution was to configure the email client to periodically check for new email.

Nach einer Klage Motorolas musste Apple die Push-Funktion für iCloud Mails in Deutschland deaktivieren, seither informieren iDevices nicht mehr in Echtzeit über den Eingang von E-Mails im iCloud Postfach. Nach nun etwas mehr als einem Jahr könnte dieses Verbot also gekippt worden sein.

Das Urteil, welches zur Deaktivierung des „iCloud Pushs“ in Deutschland führte, könnte für Google noch Folgen haben. Mit der Kippung des Urteils könnte Apple nun Schadenersatzforderungen gegenüber Motorola stellen, also im eigentlichen gegen Google. Der Suchmaschinen-Riese hatte seiner Zeit Motorola gekauft um in den Besitz der Patente des Herstellers zu kommen. Ziel seitens Google war es, eine bessere Handhabe gegen Microsoft und Apple in diversen Patentstreitigkeiten zu bekommen.
Florian Müller beschreibt die Situation, rund um die Motorola Patente und Google, schon im ersten Satz seines Artikels zur Wiedereinführung des „iCloud Pushs“ punktgenau. Sinngemäss, „Google hat Unsummen in Motorola Patente investiert und hat bis heute keinerlei Gewinn aus dieser Investition ziehen können.“

Google wasted a ton of money on Motorola’s patents. As of today, it has zero – I repeat, zero – enforceable patent injunctions in place against Apple and Microsoft,…

Oben