iMessage-SPAM: Unerwünschte Mitteilungen an Apple melden

31.07.2013 17:39 Uhr | iFreddie

Apple bietet eine Möglichkeit zum melden unerwünschter iMessages, sprich SPAM, hier eine kurze Erklärung zum Vorgehen.

iMessage, Apples kostenloser Nachrichtendienst, ist auf iOS Devices und Mac verfügbar.
Sollte sich im Posteingang von iMessage einmal SPAM finden, so kann die unerwünschte Mitteilung über die Mail-Adresse „imessage.spam@icloud.com“ direkt an Apple gemeldet werden.
Die Mail muss dabei folgendes enthalten:

  • einen Screenshot der unerwünschten Mitteilung
  • die Telefonnummer, oder E-Mail-Adresse, des Absenders der SPAM-Mitteilung
  • zudem sollte die genaue Uhrzeit und das Datum des Empfangs der Mitteilung angegeben werden

Einen Screenshot erstellt man auf einem iOS Device durch gleichzeitiges drücken von Power- und Home Button, gespeichert wird dieser unter „Aufnahmen“, von hier kann dieser durch drücken des Symbols „Weiterleitung“ an die Mail App übergeben werden.
Am Mac erstellt man den notwendigen Screenshot am einfachsten durch gleichzeitiges drücken der Tasten cmd, shift und 4, nun hat man die Möglichkeit den gewünschten Bildausschnitt festzulegen, ein Rechtsklick löst die „Aufnahme“ des gewählten Ausschnittes aus, der Screenshot wird direkt auf dem Schreibtisch des Mac abgelegt.

Apple weisst im Support Document „Messages: Reporting unwanted messages sent from iMessages“ ausdrücklich darauf hin, dass hier nur SPAM gemeldet werden kann, welcher über iMessage empfangen wurde. SPAM, welcher als normale SMS empfangen wurde, kann von Apple nicht entsprechend verfolgt werden, hier sind die Mobilfunkprovider zuständig.
Der Unterschied zwischen normaler SMS und iMessage ist in der Nachrichten App des iOS Device an den Farben der Sprechblasen zu erkennen. Bei normalen SMS sind die Sprechblasen grün, wurden die Mitteilungen über iMessage empfangen, so sind die Sprechblasen blau.

Oben