Nokia 3.2 oder Nokia 4.2 - Welches Nokia Smartphone bietet mehr in der unteren Mittelklasse?

13.05.2019 09:24 Uhr | Zeiram

Manchmal hat man das Gefühl, dass die Begeisterung die Nokia am Anfang ausgelöst hat ein wenig verpufft ist und neben späten Flaggschiffen und fünffacher Kamera bemängeln viele zu viele gleiche Geräte mit verschiedenen Nummerierungen. Wie ähnlich sich die günstigeren Nokia Smartphones sind klären wir im direkten Vergleich Nokia 3.2 gegen Nokia 4.2.

Alles zum Thema Nokia auf Amazon

Von vorne gesehen sind sich die beiden Modelle recht ähnlich, wobei das Nokia 3.2 deutlich größer ist als das Nokia 4.2 und mit 6,26 Zoll gegen 5,71 Zoll auch das größere IPS LCD Panel bietet. Beide nutzen aber eine Auflösung von 720 x 1.520 Pixel HD+ im 19:9 Format und haben eine kleine Notch in der Mitte des oberen Randes für die Frontkamera. Auch beim OS herrscht mit Android 9.0 Pie unter dem Android One Label Gleichstand.

Während das Nokia 3.2 den Snapdragon 429 Octa-Core Prozessor nutzt kommt im Nokia 4.2 mit dem Snapdragon 439 Octa-Core Prozessor das etwas schnellere Modell zum Einsatz. Wunder darf man bei Beiden nicht erwarten, aber es reicht für den täglichen Gebrauch. Beide Geräte erscheinen bei uns mit 3GB RAM, aber während das Nokia 4.2 immerhin 32GB internen Speicher bietet sind es beim Nokia 3.2 nur 16GB. Einen Slot für eine Micro-SD Karte bieten aber wieder beide Modelle.

Bei den Kameras bietet das Nokia 4.2 ein wenig mehr und kommt vorne mit 8 Megapixel und f/2.0 Blende während es hier beim Nokia 3.2 nur 5 Megapixel mit f/2.2 Blende aber mit Weitwinkel sind. Auf der Rückseite hat das Nokia 3.2 einen einzelnen Sensor mit 13 Megapixel, f/2.2 Blende und PDAF, das Nokia 4.2 packt noch einen 2 Megapixel Tiefensensor dazu und macht eine Dual-Kamera daraus. Der Fingerabdruckscanner sitzt bei beiden Nokias auf der Rückseite bei der Hauptkamera.

Viele Details sind gleich und so haben beide Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.2, A-GPS, GLONASS, BDS, FM Radio, Micro-USB 2.0 mit USB On-The-Go, LTE Cat4 mit 150/50 und 3.5mm Klinke. Nur das Nokia 4.2 bietet NFC, dafür hat das Nokia 3.2 mit 4.000mAh einen deutlich größeren Akku als das Nokia 4.2 mit 3.000mAh. Durchs Nokia Update-Politik werden aber auch beide für drei Jahre Sicherheits-Updates und für zwei Jahre System-Updates erhalten.

Fazit? Wer „nur“ auf der Suche nach einem günstigeren Smartphone von Nokia ist wird auch mit dem Nokia 3.2 sicher glücklich werden, vor allem weil es das größere Display und den deutlich größeren Akku hat. Das Nokia 4.2 bietet etwas mehr CPU-Power und auch minimal bessere Kameras, aber wer wirklich gute Kameras bei einem Smartphone will sucht sicher doch ganz woanders. Da die zwei Geräte aber mit ca. 150€ bzw. 190€ auch preislich sehr dicht beieinander liegen greift vielleicht doch so mancher zum Nokia 4.2?

Meinung des Autors

Ich werde leider mit beiden Modellen in diesem Fall nicht warm, würde darum wenn ich müsste das günstigere und größere Nokia 3.2 nehmen… und Ihr?

Ähnliche Artikel

Oben