SAR-Wert: aktuelle Smartphones mit der höchsten und geringsten Strahlung im Überblick

30.08.2018 08:14 Uhr | Geronimo

Die in den Anfangstagen des Mobilfunks geführte Diskussion über ‚Handy-Strahlung‘ und die dadurch möglichen Gesundheitsrisiken ist ein wenig verstummt, obwohl inzwischen fast jeder über ein Smartphone verfügt. Nachfolgend zeigen wir, welche aktuellen Telefone die größte und die niedrigste Strahlenbelastung haben und wie man den Wert des eigenen Gerätes überprüft

Die Problematik mit der Handystrahlung erklärt das zuständige Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) folgendermaßen:

Beim Mobilfunk werden hochfrequente elektromagnetische Felder genutzt, um Sprache oder Daten zu übertragen. Wenn man mit dem Handy telefoniert, wird ein Teil der Energie dieser Felder im Kopf aufgenommen. Führt man das Handy zum Beispiel in einer Tasche der Kleidung bei sich und benutzt zum Telefonieren ein Headset, so wird die Energie von dem Körperteil aufgenommen, in dessen Nähe sich das Handy befindet.
(Quelle)

Als Bezugswert dient die so genannte Spezifische Absorptionsrate (SAR), die in Watt pro Kilogramm (W/kg) gemessen wird. Um Gesundheitsschäden zu vermeiden, sollte der Wert von 2 Watt pro Kilogramm nicht überschritten werden. Die gute Nachricht ist, dass selbst die schlechtesten Smartphones den Höchstwert (deutlich) unterschreiten. Dennoch sind die Unterschiede ziemlich groß, und einige Geräte und auch Hersteller tun sich hier negativ hervor, wie die nachfolgende Übersicht der Smartphones mit der höchsten Strahlung zeigt:

Auffällig ist, dass sich unter den Spitzenreitern viele Smartphones chinesischer Hersteller befinden. Allen voran Huawei, von denen alleine sechs Modelle in den Top 15 vertreten sind. Fünf davon sortieren sich hinter den strahlungsstärksten Geräten von Xiaomi und OnePlus ein. Doch auch Apple bekleckert auf dem Gebiet nicht gerade mit Ruhm, denn die immer noch aktuellen Geräte iPhone 7 und iPhone 8 schaffen es immerhin auf Platz 10 und 13. Wie man es besser macht, zeigt die nachfolgende Grafik der Geräte mit der geringsten Strahlung:

Als großer Gewinner darf sich dabei Samsung fühlen. Zum einen kann man neben dem strahlungsärmsten Gerät im Vergleich noch vier weitere Modelle unter den Top 15 platzieren. Zum anderen überschreiten von 463 untersuchten Smartphones des Herstellers lediglich 23 die Grenze von 1,0 W/kg, wobei es sich samt und sonders um Auslaufmodelle oder bereits nicht mehr erhältliche Geräte handelt. Wer sein Smartphone nicht in der obigen Grafik findet, kann es über die Datenbank des BfS selber suchen.

(Bildquellen: Erwin Lorenzen pixelio.de / Statista)

Meinung des Autors

Wer heutzutage über die Strahlenbelastung durch Smartphones reden will, wird schnell als Bedenkenträger mit "Aluhut" abgestempelt. Dabei sollte man sich dem Thema durchaus offen nähern, denn die Unterschiede zwischen einzelnen Geräten, aber auch Herstellern sind gewaltig.

Ähnliche Artikel

Oben