SAR Wert bei Smartphones - Was genau ist die Spezifische Absorptionsrate?

07.03.2018 15:55 Uhr | Zeiram

So mancher achtet beim Kauf seines Smartphones sehr genau auf den SAR Wert, anderen ist dieser völlig egal und so mancher weiß auch gar nicht was die Spezifische Absorptionsrate so genau ist. In diesem kleinen Ratgeber erklären wir schnell was der SAR Wert, oder eben die Spezifische Absorptionsrate, bedeutet.

Seit 2001 gibt es eine Regelung die den SAR Wert festlegt. Davor wurde das Ganze je nach Hersteller eventuell unterschiedlich angegeben und machte es somit sehr ungenau. Seit 2007 gilt hier die Norm EN 62209-1. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt hier einen maximalen Höchstwert von 2.0, wobei viele aktuelle Geräte in Deutschland einen Wert von 0,10 und 1,99 erreichen. Geräte die unter 0,6 kommen dürfen einen blauen Engel tragen, müssen es aber nicht. Der Wert wird in Watt pro Kilogramm gemessen und man will sicherstellen, dass die Strahlung eines Smartphones den menschlichen Körper nicht zu stark erwärmen kann.

Das Samsung Galaxy S8 erreicht zum Beispiel 0,315, das Samsung Galaxy Note 8 soll auf 0,17 gekommen sein und das Sony Xperia M5 zum Beispiel auf 0,15 Zähler. Diese Werte werden dabei von Statista.de immer während des Telefonierens am Ohr gemessen. Ein zweiter Wert der am Körper gemessen wird fällt dabei meist viel höher aus, da hier ein Faktor von 5 benutzt wird. Auffallend hohe Werte, die dann aber „am Körper“ gemessen wurden sind vorher durch 5 zu teilen.

Laut Statista.de haben chinesische Hersteller wie Xiaomi, OnePlus oder Huawei zwar die höchsten SAR Werte, und wie man sieht sind aber auch iPhone Modelle mit in der Liste, liegen aber trotzdem noch unter der empfohlenen Grenze von 2.0. Chinesische Importe liegen gerne über der 2.0 Grenze oder man kann die Spezifische Absorptionsrate einfach nicht ermitteln. Aber was bewirkt das?

Viele Leute beklagen Kopfschmerzen und anderes wenn sie zu lange ein Smartphone benutzen, und so mancher sieht hier den SAR Wert als Grund. Allerdings ist nach wie vor nicht belegt ob ein zu hoher SAR Wert nun wirklich schädlich sein kann oder nicht. Krankheiten wie Krebs, Unfruchtbarkeit, Gendefekte und Gehirntumore werden gern auch einem hohen SAR Wert zugesprochen, aber bewiesene Zusammenhänge gibt es nicht.

Quelle Titelgrafik: Utopia

Meinung des Autors

Ich gebe zu ich habe nie auf die SAR Werte meiner Smartphones geachtet, aber trotzdem lebe ich (noch). Achtet Ihr beim Kauf eines Smartphones auf den SAR Wert oder vornehm ausgedrückt die Spezifische Absorptionsrate?
Oben