Xiaomi Redmi 4, Xiaomi Redmi 4a und Xiaomi Redmi 4 Prime offiziell vorgestellt ab ca. 70 Euro!

07.11.2016 08:40 Uhr | Zeiram

Xiaomi kann Mittelklassen und High-End Geräte, und nun wurde mit dem Xiaomi Redmi 4 ein Smartphone für das untere Preissegment vorgestellt. Nachdem das Xiaomi Redmi 4 in diversen Leaks schon zu sehen war sind nun die drei Versionen Xiaomi Redmi 4, Xiaomi Redmi 4 Prime und Xiaomi Redmi 4a offiziell vorgestellt worden.

Das Xiaomi Redmi 4 ist dabei quasi die Grundversion, während das Redmi 4a eine sehr sparsame Variante darstellt und das Redmi 4 Prime im Gegensatz dazu die Luxusversion ist. Optisch sind sie alle recht ähnlich, kommen mit Android 6.0.1 Marshmallow und bieten ein 5 Zoll großes Display, aber das Innenleben ist teilweise sehr unterschiedlich.

Das Xiaomi Redmi 4 bietet auf 5 Zoll eine HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixel und nutzt mit dem Qualcomm MSM8937 Snapdragon 430 eine Octa-core CPU mit 1.4GHz Cortex-A53 Kernen und der Adreno 505 GPU. Dazu gibt es 2GB RAM und 16GB internen Speicher, die man auf Kosten der Dual-SIM Funktion um 256GB erweitern kann. Am Laufen gehalten wird es von einem 4.100mAh Akku.

Auf der Rückseite gibt es eine 13 Megapixel starke Kamera mit f/2.2 Blende und LED-Blitz, während es hinten 5 Megapixel und ebenfalls die f/2.2Blende. Es gibt kein NFC aber einen Fingerabdruckscanner, und auch sonst ist an Verbindung alles dabei. Man findet Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.2, A-GPS, GLONASS und einen Micro-USB 2.0. Durch das SoC ist theoretisch immerhin LTE-Cat 4 machbar, aber vermutlich nicht im Band 20.

Das Xiaomi Redmi 4a ist der günstige Ableger und in vielen Daten sehr ähnlich. Als CPU bekommt man hier aber nur das Qualcomm MSM8917 Snapdragon 425 Quad-core SoC mit 1.4GHz Cortex-A53 Kernen und der Adreno 308. Außerdem fehlt hier auch der Fingerabdruckscanner. Sonst ist es dem Redmi 4 sehr ähnlich, muss aber mit einem 3.120mAh Akku auskommen.

Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist dafür dann stärker als das Grundmodell. Hier hat der 5 Zoll Screen eine 1.920 x 1.080 Pixel Full-HD Auflösung und es gibt 3GB RAM und 32GB internen Speicher, die gleichsam erweiterbar sind. Als Prozessor findet man hier die Qualcomm MSM8953 Snapdragon 625 Octa-core Einheit mit 2.0GHz Cortex-A53 Kernen und der Adreno 506 GPU. Der Kamera hat man hier einen Dual-LED Blitz verpasst und LTE ist theoretisch bis Cat-7 möglich. Der Akku ist auch hier 4.100mAh stark

Preislich liegen die Geräte sehr weit unten, wenn man die originalen Preise umrechnet. Das Xiaomi Redmi 4 soll ca. 95 Euro kosten, das kleine Xiaomi Redmi 4A nicht einmal ganz 70 Euro und das schnellere Xiaomi Redmi 4 Prime auch nur ca. 120 Euro. Auch wenn es schon einen Händler in Polen gibt dürfte ein offizieller Start für Deutschland nach wie vor unwahrscheinlich sein.

Quelle: GSMArena

Meinung des Autors

Für die genannten Preise sicher eine sehr gute Alternative als Zweitgerät, oder auch als günstiges Hauptgerät wenn man gar nicht viel Leistung braucht. Was haltet Ihr von den neuen Xiaomi Modellen Redmi 4, Redmi 4 Prime und Redmi 4a?

Ähnliche Artikel

Oben