Zwei iPhones mit einer Apple-ID: Nervige Synchronisierung verpasster Anrufe

14.09.2016 15:21 Uhr | Recon

Wenn mehrere iPhones mit derselben Apple-ID gekoppelt sind und auf einem Gerät ein Anruf verpasst wird, zeigen das auch alle weiteren Geräte an. Das kann verhindert werden:

Es ist nicht unüblich, dass viele Menschen eine Apple-ID für mehrere iPhones nutzen. Gründe gibt es dafür einige: z.B. die Trennung von Privat- und Diensthandy, zwei Partner die sich eine Apple-ID teilen, damit sie Apps nur einmal bezahlen müssen oder letztendlich Eltern, die den App-Konsum der Kinder überwachen oder einschränken möchten.

Die Synchronisation, die über die Apple iCloud erfolgt, hat zwar auch nennenswerte Vorteile, wie eine gleichmäßige Ordnung und gesicherte Daten, doch ist die ebenfalls über iCloud synchronisierte Anrufliste in einigen Fällen sehr verwirrend und nervig. Funktionen, wie die Synchronisation von Kontakten, iMessages oder Kalendereinträgen, lassen sich problemlos deaktivieren, die Anrufliste leider nicht. Hierzu gibt es nur eine Lösung: eine weitere Apple-ID anlegen und die Funktion „Familienfreigabe“ nutzen.

Synchronisierung der Anruferliste über die Familienfreigabe abstellen

Da die Synchronisierung der Anruferlisten nicht über die iCloud deaktiviert werden kann, ist es nur über unterschiedliche Apple-IDs möglich, Anruflisten zu trennen. Apps müssen dann natürlich nicht zweimal bezahlt werden. Hierfür lässt sich im App Store, über die primäre Apple-ID, der Login ganz einfach einrichten. Wenn weiterhin Bilder, Notizen und Erinnerungen über beide Geräte synchronisiert werden sollen, dann bietet sich die Familienfreigabe an. Diese wurde von Apple mit iOS 8 eingeführt und ist auf iPhones und iPads nutzbar. Wenn die Familienfreigabe aktiviert wird, verknüpft sich die zweite Apple-ID mit der primären ID.

So wird die Familienfreigabe eingerichtet

  1. Mit dem iPhone, welches eine neue ID erhalten soll, navigiert man zu den Systemeinstellungen und wählt den Menüpunkt „iCloud“ aus.
  2. Dort auf „Familie“ und anschließend die Familienfreigabe aktivieren.
  3. Auf den Punkt „Familienmitglied hinzufügen“.
  4. Danach wird die Apple-ID eingegeben, die zukünftig auf dem iPhone verwendet werden soll, dann auf „Weiter“.
  5. Es erfolgt nun die Passworteingabe der alten Apple-ID.
  6. Im nächsten Schritt wird das „Familienmitglied“ hinzugefügt und dann auf „Weiter“.
  7. Nun tauchen in der Übersicht zwei Accounts auf. Unter der künftigen Apple-ID, sollte der Hinweis „Einladung gesendet“ zu sehen sein.
  8. Jetzt erfolgt die Abmeldung aus der iCloud. Dazu navigiert man ins iCloud Menü und scrollt runter. Dort den Punkt „Abmelden“ anklicken und mehrmals bestätigen.
  9. Es empfiehlt sich nun, die lokal gespeicherten iPhone-Kontakte zu löschen. In der primären Apple-ID bleibt das iPhone mit der neuen ID sichtbar. Später können Kontakte wieder in den Einstellungen unter „Mail, Kontakte, Kalender“ hinzugefügt werden.
  10. Das Abmelden aus der iCloud benötigt etwas Zeit, danach wird sich dann über die neue Apple-ID angemeldet.
  11. Wenn das geschehen ist, wählt man den Punkt „Einladungen“ aus.
  12. Dort sollte nun eine Einladung zur Familienfreigabe erscheinen. Weiter mit „Annehmen“.
  13. Im nächsten Schritt wird die Frage, ob die neue Apple-ID, der Familie der alten Apple-ID beitreten soll, bestätigt.
  14. Dort wird zur Bestätigung die alte Apple-ID mit Passwort eingetragen. Nun sind beide Accounts miteinander verbunden.

Netter Vorteil: Wer separate Apple-IDs für seine Geräte nutzt, hat mehr iCloud-Speicher. Der Gratisspeicherplatz von 5 Gigabyte pro Apple-ID, ist bei großen Backups schnell aufgebraucht. Mit den separaten Apple-IDs steht nun mehr Speicherplatz zur Verfügung. So kann man sich ein eventuelles Speicher-Upgrade sparen.

Ähnliche Artikel

Oben