Originalansicht: Google Now aus jedem Bildschirm starten - so geht's

Wer bislang die Sprache des Smartphones auf US(Englisch) hatte, der konnte Google Now bereits seit geraumer Zeit aus allen Seiten heraus starten. Wer aber, wie die meisten, sein Gerät auf Deutsch gestellt hatte, der musste auf dieses Komfort-Feature verzichten. Mittlerweile hat man aber auch an die deutschen Nutzer gedacht. Wie ihr dieses nützliche Feature aktiviert erklären wir euch heute.


An sich ist Google Now ein durchaus praktisches Werkzeug, wenn man viel sucht. Aber auch wenn man sich bequem von Google Now helfen lassen möchte, und zwar mit ganzen gesprochenen Sätzen, ist das Tool sehr nützlich. Für deutsche Nutzer war es aber bislang eher umständlich Google Now zu nutzen. Man musste die Google Suche extra aktivieren und dafür musste dann auch eine App beendet werden.

Hier hat Google nun aber nachgebessert, zumindest bei Smartphones die auf Deutsch eingestellt sind, denn für US-Nutzer ist das Feature schon im Sommer letzten Jahres erschienen. Wer nun die Google-Anwendung auf Version 4.1 bringt, der kann das Feature nutzen, jedoch nicht ohne im Vorfeld ein paar Einstellungen vorzunehmen. Was genau ihr dafür tun müsst, erklären wir euch nun.


Zunächst startet ihr die Google-App. Falls noch nicht geschehen aktiviert ihr in den Einstellungen selbstverständlich Google Now. Ihr findet dabei direkt darunter die Rubrik „Suche & Now-Karten“. Dort steuert ihr den Punkt „Sprache“ an. Hier könnt ihr nun eine Vielzahl an Einstellungen vornehmen, wenn ihr das wünscht. Es kann etwa die Standard-Sprache ausgewählt werden oder auch die Sprachausgabe an- bzw. abgeschaltet werden. Auch anstößige Wörter können gesperrt werden. Doch der wichtigste Punkt ist zweifelsohne „Ok Google-Erkennung“. Diesen Punkt wählt ihr an und kommt nun in ein weiteres Untermenü. Standardmäßig ist der oberste Punkt „In der Google App“ aktiviert, was auch kein Wunder ist, denn irgendwie muss man ja suchen können. Ihr könnt nun aber euren Komfort erhöhen, wenn ihr den darunterliegenden Punkt „Auf jedem Bildschirm“ anwählt. Google wird euch nun darum bitten, 3 Mal „Ok Google“ zu sprechen. So wird das Sprachmodell auf eure Stimme angelernt bzw. trainiert. Ihr könnt dieses Prozedere aber selbstverständlich jederzeit unter dem Punkt „Sprachmodell neu trainieren“ wiederholen. Gleichzeitig könnt ihr aber auch den Sperrbildschirm mit einbeziehen, hierzu einfach den Punkt „Bei aktiviertem Sperrbildschirm“ aktivieren. Somit muss das Telefon noch nicht einmal mehr entsperrt sein um Google Now zu nutzen.


Durch die neue „Ok Google“-Erkennung auf jedem Bildschirm gewinnt ihr einiges an Komfort hinzu. Eine App muss nun nicht mehr verlassen werden um Google Now zu nutzen. Selbst der Sperrbildschirm muss nun nicht mehr verlassen werden um die Suche zu nutzen. Für diejenigen, die oft mit Google Now arbeiten dürfte das ein enormer Vorteil sein. Aber auch Nutzer, die mit Google Now bislang nicht viel zu tun hatten, könnten nun auf den Geschmack kommen, zumindest, wenn man die Suche oft nutzt. Noch scheint Google aktuell in der Verteilungs-Phase der neuesten Version 4.1 zu sein, es kommt womöglich also noch nicht jeder in den Genuss der neuen Features. Hier solltet ihr etwas Geduld haben.

Meinung des Autors: Wer Google Now regelmäßig nutzt, für den dürfte diese neue Methode interessant sein. Egal ob man in einem Spiel ist oder gerade ein Video betrachtet, ein einfaches "Ok Google" genügt.