Originalansicht: Android: Kindersicherung einrichten – so geht’s

Wer Kinder hat, der wird auch schon festgestellt haben, dass man sie von der neuen Technik namens Smartphone und auch Tablet nicht ewig fernhalten kann. Umso wichtiger ist also ein verantwortungsvoller Umgang mit den Geräten. Um seine Kids dabei vor gefährlichen Inhalten zu schützen, kann man dabei eine Kindersicherung einrichten. Wie es geht wollen wir euch nun mit der App "Kids Place" erklären.


Das Internet ist nicht unbedingt ein komplett friedvoller Ort. Umso wichtiger ist es, seine Kinder so gut es geht zu schützen. Seien es unpassende oder gar gefährliche Inhalte bzw. Abo-Fallen, die Gefahr lauert an jeder Ecke. Umso wichtiger ist es also, dass den Kindern auch per Smartphone oder Tablet ein gewisser Schutz geboten wird. Leider bietet Android selbst keine entsprechende Möglichkeit der Kindersicherung auf Smartphones an. Hier ist man letztlich auf eine App angewiesen. Wie diese heißt und wie ihr sie einrichtet, erfahrt ihr nachfolgend.

Um die Kindersicherung auf dem eigenen Smartphone einzurichten, ladet euch aus dem Play Store die App „Kids Place“ herunter. Die App ist dabei kostenlos zu beziehen. Heruntergeladen und installiert, startet man nun die App auf dem jeweiligen Smartphone. Im nächsten Schritt muss nun eine Lizenzvereinbarung akzeptiert werden, ohne geht es nicht weiter. Ist dies geschafft, kann es auch schon weiter gehen.

Nun sollte man im Start-Bildschirm angekommen sein. Am unteren Bildschirmrand ist nun der Button „Definieren Sie eine PIN“ zu sehen, auf diesen tippt man. Es erscheint ein neues Fenster, in dem man jetzt eine PIN auswählt und diese durch erneute Eingabe bestätigt. Über „PIN aktualisieren“ geht es weiter. Im nächsten Fenster hat man nun die Möglichkeit, eine eMail-Adresse anzugeben. Mit Hilfe dieser kann man im Falle des Falles die PIN wiederherstellen. Ebenso kann man auch einen Hinweis auf die PIN angeben. Unter „Fortsetzen“ geht es dann auch schon weiter.

Nun ist man auf dem eigentlichen Home-Screen angekommen. Auf dem Bildschirm sieht man nun zwei neue Möglichkeiten. Zum Einen wäre da „Hometaste sperren“. Ist in den Einstellungen hier ein Haken gesetzt, kann man nicht mehr per Hometaste auf den Home-Screen von Android wechseln. Im nächsten Fenster sollte man das Ganze per „Hometaste sperren“ bestätigen. Es wird nun abgefragt, mit welcher App diese Aktion standardmäßig ausgeführt werden soll, hier wählt man nun natürlich „Kids Place“ aus. Man gelangt nun erneut auf dem Home-Screen von Kids Place zurück und hat nun die Möglichkeit die passenden Anwendungen auszuwählen. Man tippt also auf „Anwendungen für Kids Place auswählen“ und gelangt dabei in ein neues Fenster. Hier sieht man nun alle Anwendungen, die auf dem Smartphone installiert sind. Durch einfaches auswählen kann man nun entscheiden, welche Apps das Kind nutzen darf und welche nicht. Durch den Button „Fertig“ kann man nun die gewählten Anwendungen übernehmen.

Das Smartphone sollte nun entsprechend eingerichtet sein, dass nur erlaubte Anwendungen genutzt werden können. Sollte das Gerät allerdings ausgeschaltet werden, muss noch eine weitere Einstellung vorgenommen werden. Hierzu wählt man die Einstellungen, zu finden oben rechts (drei senkrechte Punkte) und dann den Menüpunkt „Einstellungen“. Um die Einstellungen jedoch nutzen zu können, muss die hinterlegte PIN eingegeben werden. Hier wählt man nun, etwas weiter unten, den Punkt „Autostart Kids Place“ aus. Sobald die App im Vorfeld aktiv war, startet sie bei einem Geräteneustart von selbst. In den Einstellungen finden sich darüber hinaus noch weitere Einstellungsmöglichkeiten. Um die App selbst zu beenden werden ebenfalls die Einstellungen gewählt, dann den Punkt „Einstellungen“ aufrufen, die PIN eingeben und bis ganz nach unten wischen, dort befindet sich dann der Menüpunkt um die App zu beenden.

Wer hingegen ein Tablet mit einer Kindersicherung versehen möchte, der muss nicht zwangsläufig auf eine App zurückgreifen. Voraussetzung ist aber, dass das Tablet mindestens mit Android 4.3 Jelly Bean ausgestattet ist. Hier wählt man nun zunächst die Einstellungen und scrollt bis zum Punkt „Nutzer“ bzw. „Benutzer“. Dort angekommen einmal drauftippen und schon öffnet sich das Fenster mit den Benutzern. Nun wählt man „Benutzer hinzufügen“ und erhält neues Popup-Menü. Hier wählt man nun „Eingeschränktes Profil“ aus. Nachdem man einen PIN eingegeben hat (möglicherweise nicht bei allen Tablets nötig) kann man aus der angezeigten Liste die jeweiligen Apps auswählen, die genutzt werden dürfen und können. Es gibt allerdings gewisse Standard-Anwendungen, etwa der Play Store, die standardmäßig aktiviert sind. Hier muss jeder für sich entscheiden, wie kindersicher das Tablet danach ist.

Meinung des Autors: Wer das Smartphone der Kleinen sicherer gestalten will, für den könnte diese Anleitung hilfreich sein.