Originalansicht: Android Lollipop Memory Leak soll erst mit Android 5.1.1 beseitigt werden

Bereits vor einigen Tagen wurde von Google das neue Update auf Android 5.1 Lollipop angekündigt. Mit dem Update sollen sowohl HD-Voice als auch eine verbesserte Sicherheit Einzug auf die diversen Android-Geräte erhalten. Leider scheint aber auch ein Bug noch vorhanden zu sein, den man seitens Google schon vor längerer Zeit erkannt hat. Wann dieser behoben wird ist aber noch unklar.


Das Android-Team von Google ist stetig dabei das Betriebssystem Android zu verbessern. Erst vor wenigen Tagen wurde dabei die nun jüngste Android-Version 5.1 Lollipop bekannt. Die wohl wichtigsten Neuerungen sind dabei eine deutlich verbesserte Sprachqualität (HD-Voice) sowie auch Verbesserungen hinsichtlich der Sicherheit des Smartphones. Allerdings gibt es nicht nur Grund zur Freude für die Nutzer von Android 5.1, denn mit dem Update hat man nach wie vor einen bekannte Fehler nicht behoben, berichtet man bei GSMArena. Die Fehler sind seit längerem bekannt und in den Issue-Tracker-Foren von Google heiß diskutiert.

Dabei berichten die Nutzer in den meisten Fällen davon, dass es des öfteren App-Abstürze gäbe, ebenso wie es auch Probleme mit dem Launcher geben soll. Insgesamt soll die sogenannte "Experience" eher dürftig sein. Das Problem besteht offenbar bereits seit Android 5.0.1 Lollipop und wurde seitens des Android-Teams aber auch schon erkannt, es soll sich um einen sogenannten "Memory Leak" handeln. Hierbei kommt es zu einem Speicherverlust, der besagte Probleme hervorruft. Der Bug wird aber voraussichtlich erst unter Android 5.1.1 Lollipop geschlossen, einen Termin für dieses Update gibt es jedoch noch nicht.

Meinung des Autors: Auch unter Android 5.1 Lollipop scheint der Memory Leak-Bug noch nicht behoben zu sein. Einen erneuten Anlauf soll es unter Android 5.1.1 Lollipop geben.