Originalansicht: Android: Entwickleroptionen aktivieren – so geht’s

Für manche Dinge, die man mit einem Android-Smartphone machen möchte benötigt man die Entwickleroptionen. Der wohl prominenteste Bereich in den Entwickleroptionen ist dabei zweifelsfrei das USB-Debugging. Allerdings sind die Entwickleroptionen ab Werk nicht aktiviert und tauchen auch in den Einstellungen nirgends auf. Diese müssen also von Hand aktiviert werden. Wie genau das funktioniert erklären wir euch nun.


Die meisten Nutzer werden sich wohl selten genauer mit ihrem Android-Smartphone beschäftigen, entsprechend muss man auch gewisse Dinge gar nicht erst genau wissen. Dazu gehören etwa die Entwickleroptionen, die, wie der Name schon sagt, Optionen für Entwickler beinhalten, also Optionen für Leute, die wissen was sie tun. Es gibt aber auch Situationen, in denen auch normale Anwender die Entwickleroptionen benötigen, etwa um das USB-Debugging zu aktivieren. Und hier werden diese Optionen benötigt. Standardmäßig sind die Entwickleroptionen aber nicht aktiviert. Wie ihr dies bewerkstelligt wollen wir euch nun erklären.

So werden die Entwickleroptionen aktiviert

Einfach nur auf einen Menüpunkt in den Einstellungen tippen reicht nicht aus um die Entwickleroptionen zu aktivieren. Man hat bei Google hierbei eine Art Kindersicherung eingebaut, die die unerfahrenen Nutzer davon abhalten soll die Entwickleroptionen versehentlich zu nutzen.

  1. Geht als erstes in die Einstellungen und scrollt nach unten bis ihr zum Punkt „Über das Telefon“ oder „Telefoninfo“ kommt und tippt darauf.
  2. Nun schaut ihr nach unten in der Auflistung nach dem Punkt „Software-Information“ und tippt ebenfalls darauf.
  3. Ihr seht nun diverse Informationen zum Software-Stand. Hier tippt ihr nun sieben Mal schnell hintereinander auf die Build-Nummer, ein Counter zeigt euch dabei an, wie oft noch getippt werden muss.
  4. Im Anschluss habt ihr die Entwickleroptionen freigeschaltet, ihr findet sie ebenfalls recht weit unten in den Einstellungen.

Diese Anleitung ist dabei für Geräte mit Android 4.4 KitKat und Android 5.0 Lollipop, doch auch mit älteren Android-Versionen sollte es ähnlich funktionieren.

Meinung des Autors: Um das USB-Debugging eures Android nutzen zu können ist es notwendig, dass ihr die Entwickleroptionen aktiviert. Allerdings ist dies gar nicht so einfach, wenn man nicht weiß wie. Wir erklären euch in diesem Ratgeber, wie ihr vorgehen müsst um die Entwickleroptionen zu aktivieren.