Originalansicht: Alphabet: Google stellt sich mit neuem Mutterkonzern neu auf

Der Internet-Riese Google stellt sich neu auf. Das wohl auffälligste Merkmal der Neuaufstellung ist dabei der Name, denn man will Google und andere Firmen nun unter dem Namen Alphabet führen. Google selbst soll dabei nur eine von vielen anderen Tochterfirmen sein. Zudem gibt es auch einen personellen Aufstieg zu verzeichnen.


Google wird weiterhin Google heißen. Und dennoch stellt man sich nun neu auf, vermeldet man bei Areamobile. Letztlich ist der Schritt aber nur konsequent, denn man möchte sich mehr auf das Kerngeschäft konzentrieren. Der Konzern wird dabei nun gänzlich umgebaut. Google soll zwar weiterhin Google bleiben, dennoch wird es nur noch eine Tochterfirma sein, die zur neuen Holding namens Alphabet gehört. Klar, Google ist damit die größte Tochterfirma, allerdings nicht die einzige. Alle bisherigen Sparten sollen künftig als eigenständige Unternehmen agieren.

Doch auch personell gab es eine Umstrukturierung. Der bisherige Android-Chef, Sundar Pichai, wird künftig die Geschicke von Google als neuer CEO lenken. Dabei soll Google auch an der Börse von der neuen Holding Alphabet abgelöst werden. Auch die bisherigen Sparten namens Ventures, Capital, das Forschungslabor X, Life Sciences, Calico, Nest oder auch Fiber werden künftig als selbstständige Unternehmen auftreten und zu Alphabet gehören. Nach Angaben von Google soll der Konzern-Umbau im Laufe des Jahres 2015 abgeschlossen werden. Für die Nutzer von Google bzw. Android soll sich aber nicht viel ändern.

Meinung des Autors: Aus Google wird nun Alphabet. Bislang lenkte man die Geschicke des Internet-Riesen unter der Google Inc., nun wird daraus die Alphabet Inc. Auch personell baut man um, Sundar Pichai, ehemaliger Android-Chef, ist nun CEO der Tochterfirma Google.