Originalansicht: Trusted Face funktioniert nicht – was nun?

Mit der neuen Android-Version Lollipop gibt es zahlreiche neue Funktionen, darunter auch das Sicherheits-Feature namens Smart Lock. Hierbei kann das Smartphone oder auch das Tablet auf unterschiedliche Art und Weise bequem entsperrt werden. Die bekannten Muster oder auch eine PIN wird nicht mehr benötigt. Unter anderem bietet Android 5.0 Lollipop auch Trusted Face zum Entsperren an. Doch was, wenn die Funktion nicht mehr funktioniert? Wir erklären, was im Falle des Falles zu tun ist.


Seit einiger Zeit schon steht Android 5.0 Lollipop bereits für einige Smartphone- und Tablet-Modelle als Update zur Verfügung. Dabei brachte Google einige neue Features zum Einsatz, etwa neue Benachrichtigungen auf dem Lock Screen oder auch neue Sicherheits-Features in Form von Smart Lock. Hier kann das jeweilige Gerät auf unterschiedliche Art und Weise entsperrt werden, etwa durch eine Smartwatch, ein Bluetooth-Autoradio oder auch per NFC. Doch auch die Entsperrung über das Gesicht ist möglich, wobei diese Funktion nicht unbedingt neu ist (Stichwort Face Unlock). Trusted Face funktioniert dabei im Grunde denkbar einfach. Das eigene Gesicht wird per Frontkamera präsentiert, das System „scannt“ Form und Gesichtszüge und speichert diese Vorlage ab. Gelangt man nun aus dem Standby in den Sperrbildschirm, so schaut die Frontkamera ob die Person, die davor ist, identisch mit der Person ist, die Trusted Face eingerichtet hat. Dabei hat die Methode aber auch durchaus Schwächen. Sieht eine Person einem recht ähnlich, so könnte die Sperre umgangen werden. Ebenso wird es aber auch schwierig, wenn man ein Foto davor hält. Das System kann hier nicht unterscheiden, ob es sich um eine lebendige Person oder lediglich um ein Foto handelt.

Trusted Face funktioniert nicht mehr - was tun?

Es kann aber auch vorkommen, dass Trusted Face gar nicht mehr funktioniert. Das ist insofern nicht optimal, da man das Smartphone ja nutzen möchte. Wenn man auf das Display bzw. zur Kamera schaut, sollte man ein Schloßsymbol auf dem Lock Screen sehen. Ist es geöffnet, hat die Gesichtserkennung funktioniert. Ist es hingegen geschlossen, hat Trusted Face nicht funktioniert. Dann muss mit der PIN, dem Muster oder dem Passwort entsperrt werden.

  1. Nun geht man in die Einstellungen und wählt „Sicherheit“ oder auch „Bildschirmsperre“ aus und steuert den Punkt „Smart Lock“ an und gebt euer erstmals eingerichtetes Muster bzw. die PIN ein. Hier findet ihr nun erneut die diversen Features, die Smart Lock bietet.
  2. Ihr habt nun die Möglichkeit Trusted Face zu verbessern oder aber die Gesichtserkennung wieder auszuschalten.
  3. Solltet ihr Trusted Face verbessern wollen tippt hierfür einfach auf „Gesichtserkennung verbessern“. Ihr könnt nun erneut ein Bild aufnehmen, welches sich das System merkt. Dabei könnt ihr nun aber unterschiedlich agieren. Lächeln, ernst gucken, mit Brille, ohne Brille, mit Bart, rasiert, kurze Haare, lange Haare. Einfach so wie ihr euch im normalen Alltag auch verhaltet und stylt.
  4. Wem das jedoch zu aufwändig ist und wer ohnehin nicht viel von Trusted Face hält, der kann die Funktion aber auch wieder deaktivieren.
  5. Im gleichen Menüpunkt wie zuvor tippt ihr nun einfach auf „Trusted Face zurücksetzen“. Android wird nun das bzw. die gespeicherten Bild(er) vom System entfernen und die Funktion deaktivieren. Fortan wird Trusted Face nicht mehr zum Einsatz kommen.

Trusted Face ist sicherlich eine einfache Methode um das eigene Gerät zu entsperren. Wenn es jedoch Probleme mit der Gesichtserkennung gibt, macht es durchaus Sinn, wenn man die Funktion wieder deaktiviert und eine andere Entsperrmöglichkeit nutzt. Wie Trusted Face funktioniert haben wir euch bereits in einem anderen Ratgeber erklärt.

Meinung des Autors: Trusted Face ist eine einfach Art sein Smartphone zu entsperren. Doch was, wenn die Funktion nicht funktioniert? Wir erklären euch, wie ihr Trusted Face wieder funktionsfähig bekommt.