Originalansicht: Android: Entsperrmuster vergessen – was ist zu tun?

Das Entsperr-Muster unter Android ist beliebt. Allerdings kann es zwischendurch schon einmal vorkommen, dass man sich nicht mehr an das eigens festgelegte Entsperr-Muster erinnern kann. Doch alles halb so schlimm, wer nun glaubt er könne sein Smartphone nicht mehr nutzen, der irrt. Denn es gibt einen Ausweg. Wie genau das funktioniert, zeigen wir euch.


Viele möchten ihr Smartphone schützen und richten dazu ein Entsperr-Muster ein. Zwar ist es nicht unmöglich, das Muster durch Ausprobieren zu knacken, doch eher unwahrscheinlich. Zumal man bei der Eingabe des Entsperr-Musters nur 5 Versuche hat und danach eine 30-sekündige Wartezeit über sich ergehen lassen muss. Im zweiten Anlauf hat man dann insgesamt 10 Versuche, ehe die 30 Sekunden Warten einsetzen. Doch kommt man etwa nicht mehr auf sein Smartphone wenn man das Entsperr-Muster vergessen hat? Das kann ganz klar mit nein beantwortet werden. Denn nach den ersten 5 Fehlversuchen erscheint in der unteren rechten Ecke „? Muster vergessen?“.

Entsperrmuster unter Android vergessen – was nun?

Und genau hier setzt man dann auch an um sein Androide wieder entsperren zu können. Wir erklären euch nun, was ihr tun müsst um wieder Herr über euer Smartphone zu werden.

  1. Tippt zunächst auf „Muster vergessen?“, es erscheint nun eine neue Seite, die dazu auffordert sich mit Hilfe des eigenen Google-Kontos anzumelden. Dabei ist es natürlich immens wichtig, dass ihr euer Google-Konto samt Passwort kennt und auch richtig eingebt. Andernfalls bleibt ihr tatsächlich ausgesperrt und müsst ggf. mit einem Computer ein neues Passwort vergeben bzw. das alte Passwort zurücksetzen, falls ihr euch nicht mehr daran erinnern könnt.
  2. Habt ihr also eure Anmelde-Informationen für das Google-Konto richtig eingegeben, kehrt ihr zunächst zu der Seite zurück, mit deren Hilfe man eine Sicherung für den Sperrbildschirm einrichten kann. Geht ihr aus diesem Fenster zurück, so habt ihr lediglich das Wischen als Entsperr-Möglichkeit.
  3. Solltet ihr euch aber erneut für das Entsperr-Muster entscheiden, so könnt ihr eine Sicherungs-PIN festlegen. Dazu wählt ihr ein neues Sicherungs-Muster aus und bestätigt dies erneut. Danach fragt euch das System, ob eine Sicherungs-PIN festgelegt werden soll. Die PIN muss dabei zwingend mindestens 4 Ziffern haben und darf maximal 8 Ziffern lang sein. Achtet darauf, dass diese Sicherungs-PIN nicht gleich mit eurer SIM-PIN ist und auch nicht mit eurer PIN für die Bankkarte/Kreditkarte.

Wenn ihr nun euer Entsperr-Muster vergessen habt, so könnt ihr, anstatt eure Google-Informationen einzugeben, auch mit der Sicherungs-PIN wieder auf das Gerät kommen. Und eine Sicherungs-PIN merken sich manche Nutzer leichter als eine komplette eMail-Adresse samt Passwort.

Meinung des Autors: Habt ihr das Entsperr-Muster vergessen, welches ihr euch zum entsperren eures Android-Smartphones gesetzt habt, müsst ihr nicht gleich verzweifeln. Ihr könnt wieder Zugriff auf euer Smartphone bekommen. Wie das funktioniert erklärt euch dieser Ratgeber.