Originalansicht: Android und Chrome OS sollen ein Betriebssystem werden

Gerüchte, dass Chrome OS und Android ein System werden sollen, gab es schon lange. Nun sieht es aber aus als würde der Zusammenschluss wirklich auf Googles Roadmap stehen und Bis 2017 abgeschlossen sein.


Wie die Kollegen von Curved schreiben berichtete das Wall Street Journal davon, dass Entwickler schon seit zwei Jahren daran arbeiten Android und Chrome OS zu einem OS zu verbinden. Chromebooks waren zwar recht erfolgreich, aber das kann auch am Preis gelegen haben, denn das OS ist eigentlich nur eine erweiterte Version des Chrome Browsers und erlaubt nur spezielle Apps.

Auch Entwickler haben nicht wirklich gefallen an Chrome OS gefunden. Während es für Android Millionen von Apps gibt bleibt das Angebot für Chrome OS doch sehr überschaubar. Dass eine Zusammenführung der beiden hingegen gar nicht so abwegig ist zeigen die Möglichkeiten bestimmte Android Apps auch in Chrome zu nutzen, oder sein Chromebook per Smartlock mit dem Android Smartphone zu entsperren.

Umgekehrt kann man schon seit Android 5.0 Lollipop, zumindest Teilweise, Chrome-Tabs in der App-Übersicht aufnehmen, was ebenfalls ein Hinweis darauf sein könnte, dass man Anwendungen von Chrome OS unter Android nutzbar machen will.

Ganz aufgeben will man Chrome OS aber nicht, es soll als Open Source Alternative erhalten bleiben.

Meinung des Autors: Ich gebe zu ich hatte nie ein Chromebook. Was haltet Ihr von dem OS? Ist es ein sinnvolles und eigenständiges OS oder reicht es als Erweiterung für Android?