Originalansicht: Reflex – Prototyp eines biegsamen Smartphones zeigt neue Möglichkeiten

Faltbare und rollbare Displays haben wir ja nun schon gesehen, aber diese sind noch weit von der Marktreife entfern und so mancher sieht den Sinn darin auch nicht. Nun wurde mit dem ReFlex Smartphone ein biegsames Gerät vorgestellt und der Prototyp zeigt real verwendbare Möglichkeiten im Video.


Entwickelt wurde das ReFlex Smartphone laut den Kollegen von Areamobile vom Queens University Human Media Lab aus Kanada. Das 6 Zoll große Smartphone verwendet ein von LG stammendes FOLED-Display mit einer Auflösung von 1.080 x 720 Pixel, also HD. Das Touchscreen Display ist biegsam und verfügt deswegen zusätzlich über einen Sensor, der messen kann wie stark das Gerät gebogen wird. Dadurch lassen sich verschiedene Funktionen ausführen.

So sieht man zum Beispiel wie das Gerät als E-Book Reader eingesetzt wird. Um nun weiter in der Buch zu blättern muss man nicht durch die einzelnen Seiten wischen, sondern biegt das Gerät über die Kanten nach Außen, quasi wie bei einem Daumenkino, und löst so das umblättern der Seiten aus. Je stärker man biegt, umso schneller wird geblättert. Biegt man das Gerät nach innen blättert man zurück.


Auch in Spielen kann man das Ganze nutzen, wie im Video anhand von Angry Birds demonstriert wird. Hier wird die Stärke der Schleuder durch das knicken des Gerätes nach innen oder außen entsprechend erhöht oder gelockert, und es scheint recht gut zu funktionieren. Damit man das Ganze auch spürt verfügt das Gerät über haptisches Feedback, so dass man quasi die Spannung der Schleuder fühlen kann.

Das Gerät läuft aktuell mit Android 4.4 Kitkat, und so kann man es natürlich auch wie ein ganz normales Smartphone, oder bei dieser Größe auch Tablet, nutzen. Anrufe sind genauso möglich wie alle anderen Funktionen. Dass es aber auch hier bis zu einem Release noch dauert sieht man am Fehlen des Gehäuses und anderer Teile, denn schön anzusehen ist es an sich nicht und man sieht dass es bisher nur um das Display geht.

Hier noch das Video zum ReFlex Prototypen:


Meinung des Autors: Wann hier also etwas Spruchreifes erscheint kann auch noch dauern, aber was haltet Ihr von dieser technischen Möglichkeit?