Originalansicht: Android N bietet Support für Force Touch und mehr Unterstützung für VR Brillen

Die zweite Entwickler-Preview von Android N wurde ja bereits veröffentlicht. Wie nun bekannt wurde wird sie einige Features besser unterstützen die für viele in Zukunft wichtig sein könnten. Es soll verbesserten Support für VR Brillen geben, und drucksensiblen Displays sollen nativ vom Betriebssystem unterstützt werden.


Natürlich gibt es bereits Smartphones die auch unter Android Displays bieten die dem mit 3D Touch in einem iPhone 6s oder 6s Plus nicht unähnlich sind, wie zum Beispiel das Huawei Mate S Force Touch oder das ZTE Axon Mini. Allerdings haben diese Geräte eine eigene Lösung um das Display anzusteuern. Laut Areamobile, die sich dabei wiederum auf The Verge berufen, soll Android N aber interne Lösungen dazu bieten und dies könnte viel mehr Geräte mit drucksensiblen Displays bringen.


Wie das Video hier von Phandroid zeigt scheint dies auch schon sehr gut zu funktionieren. Wie auch an den aktuellen iPhones bekommt man so verschiedene zusätzliche Menüs, Funktionen und Shortcuts. Da für diesen Test eines Nova-Launcher Entwicklers aber kein drucksensitives Display vorlag wird es mit Wischgesten simuliert. So kann man es dafür aber dann auch auf Geräte ohne einen solchen Screen bringen.

Laut weiterer Infos fand Ars Technica heraus, dass es im Code Hinweise auf zusätzliche Unterstützung von Virtual Reality Brillen gäbe. Die gefundenen Teile „VR Helper“ und „VR Listener“ sollen feststellen ob eine App Support für VR bietet und dies dann dem Nutzer mitteilen.

Meinung des Autors: Ich bin sehr gespannt auf Google N, für was auch immer das N stehen mag, und Ihr?