Originalansicht: Google Play Familienmediathek – Apps einmal kaufen und auf 6 Google Konten nutzen

Ab Juli will Google für Apps die Familienmediathek einführen. Mit dieser Mediathek kann man dann im Google Play Store gekaufte Apps mit der ganzen Familie teilen. Einer kauft die App, und bis zu 5 Familienmitglieder können die App dann auch auf Ihrem eigenen Konto nutzen ohne die App zu kaufen.


Diese Option nennt sich offiziell „Play Family Library“ und ähnlich wie die Familienfreigabe für iOS oder das bereits vorhandene Familienabo von Play Music kann man dann Apps, egal ob Anwendungen oder Spiele, einmal kaufen und auf bis zu 5 anderen Google Accounts teilen. Diese Freigabe soll dann für fast alle Apps gültig sein die ab dem 02. Juli 2016 gekauft werden.

Theoretisch können auch alle vorher getätigten Käufe in der gemeinsamen Bibliothek landen, aber hier hat der Entwickler das letzte Wort und kann die Freigabe von Apps die vor dem Stichtag gekauften wurden untersagen. Google kann den Entwickler zwar darum bitten die Freigabe zu erlauben, dazu zwingen kann er ihn aber nicht. Für Filme soll es aber nach wie vor keine Option geben diesen dann auf mehreren Geräten zu nutzen.

Es ist damit zu rechnen, dass es im Laufe der aktuellen Google I/O 2016 mehr Informationen dazu geben wird. Wie das Ganze umgesetzt wird ist aktuell noch nicht klar, denn Google kann sich kaum Geburtsurkunden als Nachweis schicken lassen. Denkbar wäre aber, dass die genannten Accounts nicht ohne weiteres geändert werden können.. Vermutlich könnten sich so aber auch 6 Freunde zusammenschließen und die Apps teilen.

So mancher Entwickler wird hier sicher Angst um seine eventuell kleinen Einnahmen haben, während es viele große Anbieter mit ihren hochwertigen Freemium Titeln sowieso kaum betreffen wird, denn da werden die Umsätze per In-App Kauf gemacht.

Quelle: GoogleWatchBlog

Meinung des Autors: Was haltet Ihr von dieser Familienfreigabe für Apps? Völlig unnötig, gute Idee oder der Tod für so manchen Entwickler?