Originalansicht: Google Daydream – Googles Antwort auf Oculus Rift und HTC Vive?

Wenn es nach so manchem Hersteller geht, zu denen nun sicher auch Google gehört, wird Virtual Reality oder kurz VR 2016 noch stärker gepusht werden als 2015. Auf der Google I/O 2016 hat Google mit Daydream nun seine Version eines VR Headsets präsentiert.


Auch wenn Daydream recht verträumt klingt ist die Grundidee altbacken. Man braucht ein VR Headset, ein Smartphone das zum Headset passt und natürlich passende Software. Andere Anbieter wie Samsung und Facebook oder auch HTC bieten dies schon an. Laut den Kollegen von AndroidPit haben schon Alcatel, ASUS, HTC, Huawei, LG, Samsung, Xiaomi und ZTE bekannt gegeben dass sie passende Smartphones bauen wollen. Diese brauchen neben Android N einen starken Prozessor, alle nötigen Sensoren und ein Display mit niedriger Latenzzeit.


Neben dem Smartphone und der Brille selber will Daydream aber mit einem eigenen Controller punkten. Dieser soll neben alle nötigen Buttons auch über ein separates Gyroskop verfügen, so dass man hier zusätzliche Möglichkeiten der Bewegungssteuerung bekommt.


Welche Anwendungen und Spiele erscheinen werden bleibt abzuwarten. Außer einem Need for Speed Ableger, YouTube und Google Street View gab es nur wenig Bekanntes zu sehen. Entwickler lockt man mit dem zur Verfügung stellen einer speziellen Version der Unreal 4 Engine, wie auch das folgende Video zeigt:


Allerdings bleibt es abzuwarten, wann das Ganze losgeht. Auch wenn Google der Konkurrenz in Sachen VR doch schon hinterherhängt ist bisher noch kein offizieller Start für Daydream bekannt. Zuerst muss es Android N für Alle geben, und die im Bericht genannten Hersteller müssen passende Geräte am Start haben. Preise zum Headset oder Controller sind auch noch nicht bekannt, und da noch kein passendes Smartphone verfügbar ist kann man auch keine Vermutungen zu einem Gesamtpreis machen. Es kann auch durchaus sein, dass aktuelle High-End Smartphones durch ein Update auf Android N vielleicht für Google Daydream tauglich werden.

Das Video zur Daydream Keynote auf der Google I/O 2016 seht Ihr hier:


Meinung des Autors: Es bleibt abzuwarten ob Google mit Daydream noch rechtzeitig mitmachen kann, oder ob es zulange dauert und sie den Anschluss verlieren. Was haltet Ihr bisher von Google Daydream?