Originalansicht: Android 7 Nougat: welche Smartphones das Update bekommen - alle Geräte in der Übersicht

In der vergangenen Woche hat Google die jüngste Version seines mobilen Betriebssystems Android freigegeben und auch gleich mit der Verteilung an die "eigenen" Smartphones begonnen. Für Nutzer anderer Geräte stellt sich jetzt natürlich die Frage, ob und wann sie eine Aktualisierung erhalten werden. Wir versuchen nachfolgend, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen


Für diverse Smartphone-Hersteller liegen inzwischen Informationen vor, welche ihrer Geräte das Update auf Android 7 Nougat bekommen sollen. Dabei handelt es sich oftmals um eine erste Planung, die genannten Angaben können also noch erweitert werden. Zu den Zeitplänen gibt es nur wenige konkrete Aussagen, doch alle Unternehmen planen, mit der Verteilung noch in diesem Jahr zu beginnen. Das gilt auch für Samsung, denn die Koreaner wollen Updates künftig schneller entwickeln und freigeben. Die Nase ganz weit vorn haben natürlich die Smartphones der Nexus-Reihe, denn die für Google produzierten Geräte werden mit einem unbearbeiteten Betriebssystem versorgt und erhalten daher die Updates als erste.

Nachfolgend eine Übersicht, welche Smartphones welcher Hersteller Android 7 Nougat bekommen sollen. Als Quelle dienen sowohl offizielle Angaben als auch Informationen aus "gut unterrichteten Kreisen".

Alcatel:
  • Idol 4
  • Idol 4S


Google:
  • Nexus 6 (Motorola)
  • Nexus 9 (HTC)
  • Nexus 5X (LG)
  • Nexus 6P (Huawei)


HTC:


Huawei:
  • Honor 8

(noch keine offiziellen Angaben, weitere Geräte werden noch benannt)

LG:
  • LG V20 (Neuvorstellung, vorerst nicht in Deutschland angeboten)
  • LG G5
  • LG G4
  • LG V10


Motorola:
  • Moto G4
  • Moto G Plus
  • Moto Z

(Bei den Smartphones Moto X Force, Moto X Play und Moto X Style gilt das Update ebenfalls als sicher, ist aber noch nicht bestätigt)

OnePlus:
  • OnePlus 3
  • Oneplus 2


Samsung:
  • Samsung Galaxy Note 5
  • Samsung Galaxy Note 7
  • Samsung Galaxy S6
  • Samsung Galaxy S6 edge
  • Samsung Galaxy S6 edge+
  • Samsung Galaxy S7
  • Samsung Galaxy S7 edge


Sony:
  • Xperia Z3+
  • Xperia Z5
  • Xperia Z5 Compact
  • Xperia Z5 Premium
  • Xperia X
  • Xperia XA
  • Xperia XA Ultra
  • Xperia X Performance


ZTE:
  • Axon 7


Beim Blick auf die Übersicht fällt auf, dass einige bekannte und auch noch halbwegs aktuelle Smartphones fehlen. Das hat offenbar einen gewichtigen Grund: ein Flaschenhals bei der Verteilung scheinen die neue Grafikschnittstelle Vulkan sowie die Verschlüsselung zu sein. Nach derzeitigem Stand werden daher wohl nur Prozessoren mit dem dem Grafikkern Adreno 4xx das Update zu bekommen, während Chipsätze mit dem Grafikkern Adreno 3xx nicht versorgt werden. Das würde bedeuten, dass es beispielsweise für Smartphones mit den Prozessoren Snapdragon 800 und 801 kein Android 7 Nougat geben wird. Davon betroffen sind beispielsweise Smartphones wie OnePlus X, Samsung Galaxy S5 oder Sony Xperia Z3 sowie einige andere ehemalige Top-Modelle. Offen ist derzeit, ob diese später zumindest mit einem sogenannten Custom ROM von Android Nougat versehen werden können.

Hinweis: Die Übersicht spiegelt den aktuellen Stand wieder. Sofern sich etwas ändert, werden wir dies in Form eines Update dieses Ratgebers veröffentlichen.

Meinung des Autors: Während die Verteilung von Android 6 Marshmallow teilweise noch läuft, steht bereits der Nachfolger Android 7 Nougat bereit. Wir verraten, wer sich bereits jetzt auf das Update freuen darf. Dabei gibt es einige traurige Überraschungen, denn es fehlen bislang einige wichtige und populäre Smartphones.