Originalansicht: Android O Developer Preview ist für ausgewählte Geräte zum Download freigegeben

Während die einen noch auf Android 7.0 Nougat für ihr Gerät warten und andere hingegen gerne noch bei Android 6.0 Marshmallow bleiben dürfen sich die Nutzer diverser Google Geräte nun schon die erste Preview Version von Android 8.0 O, wie auch immer es dann heißen mag, herunterladen. Ein paar Neuerungen werden auch direkt verkündet, andere kann man mit dem richtigen Gerät vielleicht selber noch entdecken.


Wer sich die Developer Preview installieren will, der kann diese hier über den offiziellen Link erreichen. Freigegeben sind dort Versionen für folgende Geräte:

  • Nexus 5X (Bullhead)
  • Nexus 6P (Angler)
  • Nexus Player (Fugu)
  • Pixel C (Ryu)
  • Pixel (Sailfish)
  • Pixel XL (Marlin)


Wer das Ganze wieder loswerden will kann übrigens über diesen Link dann die Factory Images für die entsprechenden Geräte herunterladen, und sein Google Device so dann wieder zurück auf das offiziell aktuelle OS bringen. Zur Sicherheit auch noch der Hinweis, dass Ihr das Alles auf eigene Gefahr macht. Wer nicht genau weiß was er mit den Dateien machen kann oder soll, der sollte auch keine Experimente machen.

Selber liegen dem Autor dieser Zeilen keine passenden Geräte vor, daher fällt ein Selbstversuch leider aus, aber die Kollegen der Webseite Curved listen auch schon einige Neuerungen auf:

Optimierung der Akkulaufzeit
Android 8.0 O kontrolliert die Apps im Hintergrund genauer und schränkt die Funktionen besser ein um so eine verbesserte Laufzeit des Akkus zu ermöglichen.

Benachrichtungen gruppieren
Man kann die Benachrichtigungen der Apps nach Quellen bündeln. So kann man zum Beispiel Bereiche nur für Messenger oder Games festlegen, oder bei Bedarf auch Apps an sich als eigenen Kanal anlegen. So kann man News sortieren oder persönlich wichtigere Apps von unwichtigeren trennen.

Verbesserter Sound
Es soll bessere HQ (High Quality) Audio Codes geben für kabellose Headsets geben. Explizit benannt wird hier LDAC von Sony.

Des Weiteren sind folgende Neuerungen benannt:

  • Adaptive Icons die sich dem Home Screen anpassen sollen
  • Bild-im-Bild (PiP) Modus bei der Wiedergabe von Videos
  • Neue optionale Darstellungen für Systemmeldungen durch Pop-Up
  • Support für externe Displays
  • Erweiterter Support für externe Tastaturen
  • Mehr Möglichkeiten für App-Entwickler
  • (Autofill API, Java 8 APIs, Network Aware Networking, WebView)


Besonders der Support für externe Displays und auch Tastaturen lassen zum einen mehr Unterstützung für Chrome Books vermuten, aber auch auf eine Art nativen Continuum Modus hoffen, wie ihn auch Windows 10 Smartphones bieten.

Meinung des Autors: Leider liegt mir kein passendes Gerät vor, sonst würde ich mir das Ganze auch mal ansehen. Werdet Ihr euch diese erste Preview-Version von Android 8.0 O ansehen?