Jeder Unitymedia Kunde hat, sofern der Vertrag nach April 2013 gemacht wurde und oft aus Kulanz auch trotzdem, die Option den Unitymedia WifiSpot zu nutzen. Hier geben User Ihr WLAN über einen getrennten Kanal als Hotspot frei und jeder Unitymedia User der ebenfalls teilnimmt kann sich dann unterwegs in diese Hotspots einloggen und Datenvolumen sparen. Wie man unter Android den Unitymedia WifiSpot einrichtet zeigen wir Euch in diesem kleinen Ratgeber.


Als Grundvoraussetzung müsst Ihr die WifiSpot selber auch eingerichtet haben. Nur dann dürft Ihr auch das Netz anderer Unitymedia Kunden nutzen, und auch nur dann habt Ihr die nötigen Zugangsdaten aus selbst festgelegtem Passwort und dem Benutzernamen im Format unitymedia/Email-Adresse eures Unitymedia Kontos.


Um dann den Unitymedia WifiSpot unter Android zu aktivieren öffnet man zuerst die „Einstellungen“ und geht dann zum Bereich „WLAN“. Hier sollte dann, sofern eines in der Nähe vorhanden ist, auch das Netzwerk „Unitymedia WifiSpot“ zu sehen sein, welches dann auch angewählt wird.


Man trägt Benutzername und Passwort ein und wählt dann beim Punkt „EAP-Methode“ den Wert „TTLS“ aus und im Bereich „Phase 2-Authentifizierung“ nutzt man „MSCHAPV2“. Eventuell wird noch nach einer anonymen Identität gefragt, aber dieses Feld lässt man dann leer.


Diese Anmeldung gilt dann für jeden WifiSpot der durch Unitymedia Kunden gestellt wird. Ist WLAN aktiv werden diese Hotspots dann bei Verfügbarkeit automatisch genutzt und Euer Datenvolumen des Mobilfunkvertrags wird in dieser Zeit nicht belastet.

Meinung des Autors: Ihr seid Unitymedia Kunde und teilt Euer WLAN mit anderen Unitymedia Nutzern die auch so gern teilen? So leicht kann man dann mit einem Android Gerät so einen Unitymedia WifiSpot nutzen.