Originalansicht: Android Oreo 8.0 Nearby Funktion aktivieren oder deaktivieren und was ist Nearby überhaupt?

Das Smartphone wird immer wichtiger, das haben auch Firmen und Einrichtungen in den Bereichen Werbung und Interaktion erkannt. Wer gerne Informationen aller Art auf seinem Smartphone haben will kann Nearby nutzen. In diesem kleinen Ratgeber erklären wir Euch was genau Nearby ist und wie man Nearby aktivieren oder deaktivieren kann.


Die Nearby Funktion ist ab Werk in der Regel deaktiviert. Um diese zu aktivieren geht man in die Einstellungen in den Bereich „Google“ und sieht dort wenn man etwas herunterscrollt den Menüpunkt „Nearby“. Diesen kann man durch den Schieberegler aktivieren, wird aber bei der ersten Nutzung darauf hingewiesen, dass der Standort freigegeben und Bluetooth aktiviert werden muss. Wenn man dies nicht möchte kann man Nearby nicht nutzen, beide Punkte sind zur Nutzung des Dienstes wichtig.


Wer will kann im Rahmen der Einrichtung auch ein Icon zu Nearby auf den Home Screen legen lassen. Leider funktioniert dies bei manchen Smartphone je nach genutzter Oberfläche nicht. Auf dem aktuellen Huawei Mate 10 Pro ließ sich das Icon zum Beispiel nicht aktivieren.


Nearby erfüllt verschiedene Funktionen. Je nach Standort werden zum Beispiel Links zu wichtigen Punkten vorgeschlagen die Google anhand von Suchanfragen als wichtig ermittelt. Ist man der Meinung, dass man einen Link nicht mehr sehen muss hält man diesen gedrückt und er bekommt einen Haken. Nun kann man den Eintrag oben rechts als „Nicht Hilfreich“ markieren und ausblenden.


Dadurch kann man auch zum Beispiel in Museen, großen Kaufhäusern oder vielen anderen Einrichtungen Informationen oder sogar Werbung per Nearby erhalten. Diese muss man aber sehen wollen, also das Gerät in der Hand halten und danach suchen, daher weisen manche Orte auch darauf hin, dass sie Informationen auf diesem Weg anbieten.


Nearby Benachrichtigungen stören standardmäßig nicht, sie werden generell lautlos und ohne Vibration gesendet, werden automatisch ausgeblendet und stehen immer am unteren Ende der Benachrichtigungen um den Blick auf wichtiges nicht zu blocken. Dies kann man wenn man will aber über das Zahnrad in den Einstellungen ändern und Nearby mehr Priorität geben. Außerdem funktioniert das Ganze nur in eine Richtung und man kann nur selber Daten empfangen. Nearby ist nicht in der Lage von Euren Smartphones Daten zu erhalten.


Meinung des Autors: Nearby kann hilfreiche Informationen bringen, aber durchaus auch mit Werbung nerven. Je nach dem wo man ist kann es aber durchaus interessant sein.