Originalansicht: J2ME Loader für Android bringt Java Games auf Euer Smartphone - So nutzt man den J2ME Loader

uf High-End Smartphones kann man wegen des Touchscreens nicht spielen sagen viele. Andere machen das aber schon sehr lange, denn schon bevor es Android und iOS gab nutzte man Spiele auf noch kleinen Display, manchmal sogar mit Touchscreen. Wie man mit dem J2ME Loader für Android Java Spiele im JAR Format auf dem Smartphone oder Tablet nutzen kann zeigen wir Euch hier.


Bevor Google Android und Apple iOS richtig groß wurden gab es Betriebssysteme wie Symbian S40 oder Symbian S60 von Nokia, das darauf basierende UIQ das später Sony Ericsson gehörte oder auch Windows 6.x Mobile, denn auch Microsoft war damals vorne dabei. Spiele kaufte man in freien App Stores wie Mobile2Day, PocketGear oder Handango und bekam dann oft Java Anwendungen im JAR Format.


Diese Spiele kann man nun dank der App J2ME Loader, die man kostenfrei hier im Google Play Store bekommt, auf Android wiederbeleben. Die In-App Käufe beziehen sich auf optionale Spenden für den Entwickler. Alles was man dann noch braucht sind Spiele im JAR Format, die es schon „damals“ auch von heute noch bekannten Anbietern wie Gameloft oder Herocraft gab. Trotz des Alters können wir hier leider keine Downloads anbieten.


Lädt man sich eine JAR Datei direkt herunter kann man diese in der Regel auch direkt in der J2ME Loader App öffnen lassen. Falls dies nicht funktioniert, oder man das Ganze erst aus einem Archiv entpacken muss, geht man oben links auf die drei Striche und navigiert über den Datei Browser zur JAR Datei und tippt diese an. So oder so wird das Spiel konvertiert und in die Liste der Spiele aufgenommen.


Wahlweise beim ersten Start oder durch drücken und halten des Titels mit anschließender Auswahl von „Einstellungen“ kann man das Spiel konfigurieren. Die Auflösung der Bildschirmoptionen kann man den Vorgaben die man beim Download findet in der Regel bekommen, denn in der Regel geben diverse Seiten die nötige Auflösung mit an. Die meisten Punkte kann man unverändert lassen, interessant wäre noch der Punkt „Tastatur anzeigen“, denn diesen kann man auch deaktivieren wenn sich ein Spiel per Touchscreen steuern lässt.


Geht man im laufenden Spiel oben rechts auf die drei Punkte öffnet sich das Menü um die Bildschirmtastatur zu bearbeiten. Hier kann man die Buttons nach Wunsch verschieben oder skalieren und auch nicht benötigte Tasten ausblenden. Die Einstellungen werden pro Spiel gespeichert.


Mehr muss man eigentlich nicht wissen um mit Java Games quasi die Retro-Welt der Smartphone Spiele zu entdecken. Man den JAR Files ist es in der Regel übrigens auch egal für welches Smartphone diese gemacht wurden. Der Konverter funktionierte in Tests mit allen Java Spielen für jedes Modell und OS. Nur N-Gage Spiele kann man nicht verwenden, da diese ja nicht nur auf einer JAR Datei bestehen!

Meinung des Autors: Auch für Smartphone Zocker gibt es schon Retro Games und so bekommt man die Spiele der Java Zeit auch auf modernen Android Smartphones zum Laufen.