Originalansicht: Android P im Beta-Test: diese Smartphones dürfen teilnehmen

Während das aktuelle Android 8 Oreo noch längst nicht auf allen geeigneten Smartphones angekommen ist, hat Google jetzt mit der Testphase des Nachfolgers Android 9.0 begonnen, der derzeit noch keinen finalen Namen hat. Anders als bei den früheren Beta-Tests sind dieses mal aber nicht nur die unternehmenseigenen Pixel-Geräte mit dabei, sondern auch die anderer Hersteller. Nachfolgend die Details


Bei Google wird der Testbetrieb für die kommende Android-Version mit einem erweitertem Teilnehmerfeld durchgeführt. Dabei arbeitet man eng mit einigen Herstellern zusammen. Für den Beta-Test zugelassen sind erst einmal folgende elf Smartphones:

  • Essential Phone PH-1
  • Google Pixel
  • Google Pixel XL
  • Google Pixel 2
  • Google Pixel 2 XL
  • Nokia 7 plus
  • Oppo R15 Pro
  • Sony Xperia XZ2
  • Vivo X21UD
  • Vivo X21
  • Xiaomi Mi Mix 2S


Nutzer eines dieser Geräte können sich über diese offizielle Homepage für die Teilnahme am Testprogramm anmelden und die jetzt verfügbare Version Android 9.0 P bereits ausprobieren.

Mit der Zusammenarbeit soll die spätere Verteilung der freigegebenen Updates beschleunigt werden, indem die Hersteller bereits frühzeitig über Fehler, deren Auswirkungen und die Beseitigung mitreden können. Bei Google will man offensichtlich dafür sorgen, dass nach der Freigabe der finalen Version nicht mehr soviel Zeit vergeht, bis ein ordentlicher Teil der Smartphones versorgt wird. Wie dringend notwendig das ist, zeigt ein Blick auf die aktuelle Statistik, laut der das aktuelle Android 8 Oreo mit seinen beiden Versionen auf gerade einmal 5,7 Prozent aller Geräte angekommen ist - und das rund ein halbes Jahr nach dem Startschuss. Angesichts dieser Zahlen wirkt es fast schon wie Ironie, dass ausgerechnet der unangefochtene Marktführer Samsung bislang nicht am Test beteiligt ist - denn dieses Unternehmen steht eindeutig im Fokus der Kritik, wenn es um die langsame Android-Verteilung geht.

Meinung des Autors: Aufgrund der unzähligen Smartphone-Varianten wird Android nie mit iOS von Apple mithalten können, wo Updates für alle Geräte gleichzeitig veröffentlicht werden. Doch schneller als in der Vergangenheit sollte es schon gehen, woran jetzt offenbar gearbeitet wird. Das bislang jedoch ohne den Hersteller, der eine Beschleunigung am dringendsten nötig hätte.