Honeycomb, die kommende Version des Google Betriebssystems Android, unterstützt erstmals auch offiziell Tablets, die Anforderungen sind aber hoch.

So soll die neue Android Version 3.0 (Honeycomb) nur auf Dual-Core Systemen mit ARMs Cortex-A9 laufen, das meldet das Magazin "PCMag.com" unter Berufung auf Bobby Cha, seinerseits Chef des koreanischen Hersteller für Unterhaltungselektronik Enspert. Entsprechende Chips wurden zwar schon von einigen Herstellern angekündigt, liefern tut diese Chips aber bisher nur Nvidia mit dem Tegra-2 Chipsatz.

Wenn es zutrifft was über Honeycomb berichtet wird werden sich bestehende Tablets wie das Samsung Galaxy Tab nicht auf die neue Android Version updaten lassen.

Quelle: Golem.de