In Hong Kong wurde von Google heute die neue Version des Betriebssystems Android vorgestellt. Die neue Version trägt die Versionsnummer 4.0 und hört auf den Namen Ice Cream Sandwich. Das erste Smartphone mit der neuen Version ist das Samsung Galaxy Nexus, doch schon bald sollen auch Smartphones und Tablets mit dem neuen Android 4.0 Ice Cream Sandwich versorgt werden. Mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche will Google den Nutzern einen schnelleren Zugriff auf häufig genutze Anwendungen sowie mehr Flexibilität bei der Personalisierung ihres eigenen Geräts bieten. So lassen sich bei Android 4.0 Ice Cream Sandwich Widgets auf dem Homescreen nun vergrößern oder verkleinern. Ordner können angelegt und die Anordnung der Inhalte kann verändert werden. Auch einen neu gestalteten Task Manager mit großen Icons bietet das neue Betriebssystem. Eine neue kontextbezogene Action-Toolbar soll dem Nutzer je nach Anwendung passende Optionen für den Schnellzugriff bieten. Ebenfalls erweitert worden ist das Benachrichtigungsmenü, welches nun auch schon vom Sperr-Bildschirm aus aufgerufen werden kann und nun auch beispielsweise Profilbilder von Kontakten anzeigt und die Musikplayer-Steuerung integriert. Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit, daß nun nicht benötigte Apps verborgen werden können, dies soll für eine bessere Übersicht sorgen. Mit dem neuen Betriebssystem von Google soll nun das Smartphone auch mehr über Gesten bedient werden. Durch seitliche Wischbewegungen können Nutzer nun in vielen Standard-Anwendungen von Android in andere Menübereiche wechseln oder sogar Inhalte löschen. Auch ein neuer Schrifttyp gibt es unter Android und nennt sich Roboto.

Quelle: Areamobile.de