Die Verfügbarkeit des Appstores von Amazon wird sich gegen Ende des Jahres erweitern. So soll vor allem in Europa erweitert werden. Dann kommen die Länder Deutschland, England, Italien, Spanien und Frankreich dazu. Eröffnet wurde der Appstore von Amazon im März 2011, seither war dieser nur in den USA verfügbar.

Dabei gibt es durchaus Unterschiede zu Google Play. Für Werbezwecke bietet Amazon täglich eine kostenpflichtige App gratis zum Download an. Auch können Anwendungen vor dem Kauf kostenlos getestet werden. Auch Entwickler können nun entscheiden, in welchem Land ihre App verkauft werden soll. Ebenso kann der Listenpreis selbst festgelegt werden.

amazon-logo-1.jpg