Bislang gab es die Indoor-Navigation von Google Maps nur in den USA, Kanada und Japan. Dort ist die Indoor-Navigation für Bahnhöfe, Museen oder auch Einkaufspassagen gedacht. Nun kann man die Indoor-Navigation auch in Großbritannien und in der Schweiz nutzen.

Laut Google hätten bislang über 40 Örtlichkeiten ihr Interesse bekundet und arbeiteten zusammen mit Google an einem Grundriss für die Navigation. Erhältlich ist die Indoor Navigation im Play Store, sobald man im entsprechenden Land die Google Maps App aktualisiert. Bislang ist jedoch noch nicht bekannt, ob und wann die Indoor-Navigation auch nach Deutschland kommt.