Am 29. Oktober 2012 findet in New York eine für Google wichtige Veranstaltung statt, auf der Neuheiten rund um das eigene mobile Betriebssystem Android verraten wird.


Zwar nennt Google selbst noch keine genauen Details, doch ziemlich konkrete Informationen schafften bereits den Weg ins Internet. Und diesen Gerüchten zufolge wird Google erstmals Android in Version 4.2 zeigen. Derzeit trägt die Fassung den Namen 4.2+ und keinen Titel mehr wie bei den Vorgängern, also zum Beispiel Ice Cream Sandwich oder Gingerbread. Es heißt, es dürfte sich um ein umfangreiches Update handeln, das auch schnellstmöglich ausgeliefert werden soll.

Doch das nicht genug. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird das Nexus 7-Tablet in einer 32GB-Fassung gezeigt, ebenfalls ist von einer 3G-Variante die Rede.
Unbestätigt und nicht wahrscheinlich: Die Ausgabe des erfolgreichen Tablets mit mehr Speicher soll genauso teuer sein wie das jetzige 16GB-Modell. Spannend dürfte dagegen das neue Nexus 10-Tablet werden, das von Samsung gefertigt wird. Dieses soll in direkter Konkurrenz zu Apple's iPad stehen und preislich mit dem Galaxy Tab 2 10.1 oder dem Note 10.1 vergleichbar sein.
Highlight hier: der Touchscreen mit einer Auflösung von 2560 ×1600 Bildpunkten bei einer einer Pixeldichte von rund 300 ppi - das würde sogar das neueste Apple-Tablet übertrumpfen.


Zudem möchte Google weitere Nexus-Geräte mit Android 4.2 in Petto haben. Das Nexus 4 von LG ist schon so gut wie sicher, dieses wird 2GB RAM, einen Quadcore-Prozessor von Qualcomm, 16GB Flash-Speicher und eine 8 Megapixel-Kamera besitzen.
Noch völlig unklar ist, ob tatsächlich weitere Nexus-Modelle von anderen Herstellern am 29. Oktober enthüllt werden. Denn angeblich werkelt auch Sony an einem entsprechenden Smartphone.

Man darf gespannt sein!


Quellen: Klick und Klick und Klick