Originalansicht: Was ist GPRS? Kurz und einfach erklärt

Im Internet und auch bei den mobilen Geräten gibt es zahlreiche Abkürzungen. Dabei ist allerdings nicht immer klar, was hinter den Begriffen steckt. Ein solcher Kandidat ist „GPRS“. Viele fragen sich, was sich hinter der Abkürzung eigentlich verbirgt. Wir wollen ein wenig Licht ins Dunkel bringen und erklären euch, was es mit der Abkürzung „GPRS“ auf sich hat.


Egal wo man hinschaut, im Alltag begegnen uns immer häufiger Abkürzungen. Besonders bei Smartphones bzw. generell im mobilen Bereich wird gern mit Abkürzungen gearbeitet. Das erkennt man nicht zuletzt an dem Begriff „GPRS“. Doch was hat es mit dem Begriff auf sich?

Was bedeutet GPRS?

Was GPRS ist ist recht einfach erklärt, es handelt sich hierbei im Grunde um eine Art paketorientierte Dateiübertragung im GSM-Funknetz. Ausgeschrieben bedeutet GPRS dabei: „General Packet Radio Service“. Dateien, die dabei im Funknetz übertragen werden sollen, werden vor der Übertragung beim Sender in Pakete unterteilt. Erst beim Empfänger setzt man diese Pakete dann wieder zusammen.

Verbunden ist man mit GPRS quasi dauerhaft, wenngleich es sich aber lediglich um eine virtuelle dauerhafte Verbindung handelt. In der Zeit, in der nicht gesendet wird, ist die Bandbreite auch nicht belegt. Erst wenn ein Paket gesendet wird belegt man auch die Bandbreite.

Somit gibt es auch erst Kosten wenn tatsächlich etwas übertragen wurde und nicht durch die zustande gekommene Verbindung.

Generell wird GPRS aber auch mit der Übertragungsgeschwindigkeit in Verbindung gebracht. Noch vor Jahren ging man fast ausschließlich über GPRS mobil ins Internet. Dies hat sich aber dank UMTS und LTE geändert.
Bildquelle: howgeneric.com

Meinung des Autors: Abkürzungen gibt es mittlerweile viele. Doch was bedeutet GPRS eigentlich? Wir erklären es euch.