Originalansicht: Vodafone zeigt 24-Stunden-Rennen am Nürburgring - volles Programm und Livestream

Am kommenden Wochenende findet eines der weltweit bekanntesten Langstrecken-Rennen statt. Wer darüber wirklich umfassend informiert werden will, benötigt neben ordentlich Sitzfleisch auch eine schnelle Internetverbindung, denn es gibt ein großes Angebot an offiziellen und kostenlosen Livestreams. Nachfolgend das komplette Programm, auf das auch Kunden von Telekom und Co. zugreifen können


Als offizieller Partner des - neben den 24 Stunden von Le Mans - wohl bekanntesten Eintages-Rennens der Welt fungiert seit einigen Jahren das Kommunikationsunternehmen Vodafone, das damit die Leistungsfähigkeit seines mobilen LTE-Netzes demonstrieren will. Dementsprechend bietet der Mobilfunkanbieter ein extrem umfangreicheres Programm vom Rennen auf der berühmten Nordschleife, die auch als "Grüne Hölle" bekannt ist. Dieses besteht aus insgesamt 20 Streams im Internet, zu denen neben dem deutschen und englischen Kommentar auch 15 Onboard-Kameras, sowie eine Onboard-Konferenz und ein Split-Screen aller Onboard-Perspektiven gehören. Zu sehen sein wird das über den YouTube-Kanal von Vodafone sowie über diese eigens eingerichtete Internetseite. Folgender Zeitplan für die Übertragungen wurde veröffentlicht:

Donnerstag, 10. Mai (bundesweiter Feiertag Christi Himmelfahrt):
  • 09:30 – 10:50 Uhr: Audi Sport R8 Cup, Freies Training
  • 13:20 – 15:00 Uhr: 24h-Rennen, Freies Training
  • 17:00 – 18:50 Uhr: 24h-Classic, Qualifying
  • 20:30 – 23:30 Uhr: 24h-Rennen, Qualifying 1


Freitag, 11. Mai:
  • 08:00 – 16:45 Uhr: Audi Sport R8 LMS Cup, Quali 1+ 2, 24h-Classic Rennen, Audi Sport R8 LMS Cup Rennen, 24h-Rennen, Qualifying 2
  • 19:00 – 19:40 Uhr: 24h-Rennen, Top-30-Qualifying und Falken Drift Show aus der Müllenbachschleife
  • ab 20:30 Uhr: Nürburgring-Award-Night


Samstag, 12. Mai:
  • 08:00 – 10:10 Uhr: Audi Sport R8 LMS Cup, Rennen 24h-Rennen, Warm-up
  • ab ca. 14:45 Uhr: 24h-Rennen – durchgehend bis Sonntag


Sonntag, 13. Mai:
  • ca. 16:15 Uhr: 24h-Rennen Zieleinlauf und anschließende Siegerehrung


Eine weitere Anlaufstelle für die Live-Berichterstattung ist die offizielle Homepage unter www.24h-rennen.de, über dies es neben einem einzigen Livestream einen Liveticker sowie diverse Zeitdaten gibt, die über die Platzierungen des gesamten Feldes und auch den einzelnen Rennklassen informieren.

Wer das Rennen lieber im klassischen Fernsehen verfolgt (oder mangels schnellem Internet verfolgen muss), wird beim Spartensender RTL Nitro fündig, per IPTV (Telekom Entertain und Co.), Kabel oder Satellit empfangen werden kann. Das Highlight ist das Rennen, von dem zwischen Samstag, 14:45 Uhr, und Sonntag, 16:15 Uhr, über 25 Non Stop berichtet wird. Gezeigt werden auch das Qualifying 1 am Donnerstag sowie das Top-30-Qualifiying am Freitag Abend. Der Haken: kostenfrei wird nur in SD-Qualität übertragen, für deutlich besseres HD ist ein kostenpflichtiger Zugang auf der jeweiligen Plattform (zum Beispiel HD+) notwendig.

Die Rennen der WTCR (Nachfolger von WTCC und TCR) werden allerdings nicht über die oben genannten Kanäle übertragen wird. Die Rechte dafür liegen nämlich bei Eurosport, wo man zumindest das zweite Rennen am Samstag morgen im frei empfangbaren Fernsehen überträgt. Das volle Programm gibt es jedoch nur für zahlende Kunden, und zwar unter anderem über den Eurosport Player.

Meinung des Autors: Das Wetter soll zum Wochenende wieder schlechter werden. Das ist die ideale Ausrede, um von Samstag bis Sonntag auf der Couch das 24-Stunden-Rennen vom Nürburgring zu verfolgen. Dank Vodafone dürften dabei keine Fragen offen bleiben, denn im Vergleich zu den Vorjahren wurde bei der Berichterstattung noch einmal aufgerüstet.