In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift connect(4/2012),Seite 106,ist ein kurzer Artikel über ein Urteil des Landgerichts Düsseldorf zu lesen.
Wenn DSL-Verbindungen zu langsam sind im Vergleich zur Werbung,ist der Vertrag nichtig,also ungültig.
Auch Klauseln zu niedrigeren Geschwindigkeiten greifen dann nicht.Es muß sich aber um erhebliche Unterschiede handeln.
Aktenzeichen beim Gericht:12 O 501/10.