Originalansicht: Oppo Reno oder Oppo Reno 10x zoom - Gibt es mehr Unterschiede außer dem Zoom?

Die einen nutzen Oppo um eventuell einen Ausblick auf kommende OnePlus Modelle zu erhalten, die anderen bestellen sich die Smartphones online, da es diese trotz guter Daten bei uns offiziell nicht gibt. Welche Unterschiede es bei den neuen Oppo Reno Modellen gibt beleuchten wir im direkten Vergleich Oppo Reno gegen Oppo Reno 10x zoom.


Auf den ersten Blick sind die zwei Modelle völlig identisch aber wenn man sie nebeneinander legt sieht man, dass die Zoom Edition größer als das normale Modell ist. Beide Varianten verwenden ein AMOLED Display mit einer 1.080 x 2.340 Pixel Full-HD+ Auflösung im 19.5:9 Format, aber während es beim Reno 6.4 Zoll misst bekommt man beim Reno 10x zoom sogar 6.6 Zoll mit 100% DCI-P3. Das OS ist dann wieder identisch und man bekommt Android 9.0 Pie unter ColorOS 6. Beide Modelle haben unter dem Display auch den Fingerabdruckscanner.


Bei den Prozessoren bekommt man dann einen weiteren deutlichen Unterschied. Denn während im Reno der ordentliche Mittelklasse-Prozessor Snapdragon 710 mit acht Kernen und Adreno 616 GPU arbeitet werkelt in der zoom Version die Snapdragon 855 Octa-Core High-End CPU mit der Adreno 640 GPU und hat somit deutlich mehr Leistung. Bei beiden Versionen gibt es Varianten von 6GB/128GB bis 8GB/256GB und die Option eine Micro-SD Karte zu verwenden. Die Selfie-Kamera ist in beiden Versionen mit 16 Megapixel und f/2.2 Blende angegeben und nutzt eine ausklappbare Haifischflosse um die Notch im Display zu vermeiden.


Die Hauptkamera des Oppo Reno bietet immerhin einen 48 Megapixel Sony IMX586 Sensor mit f/1.7 Blende und PDA zusammen mit einem 5 Megapixel Tiefensensor und f/2.4 Blende, die Reno 10x zoom Edition steht da natürlich deutlich besser da. Hier gibt es auch den 48 MegapixelIMX586 Sensor von Sony, aber mit f/1.7 Blende, Laser-AD, PDAF und optischem Bildstabilisator, 8 Megapixel 120° Ultraweitwinkel mit f/2.2 Blende und 13 Megapixel Periskop-Teleobjektiv mit f/3.0 Blende und dem imposant klingenden 10fachen optischen Hybrid-Zoom.


Trotz verschiedener Prozessoren sind auch hier viele Details identisch. Es gibt 3.5mm Klinke, A-GPS, GLONASS, BDS, GALILEO, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0, NFC und einen USB Type-C 1.0 Reversible Connector mit USB On-The-Go. Der Akku des Reno 10x zoom ist mit 4.065mAh minimal größer benannt als beim Reno, dort sind es 4.000mAh, lädt aber durch VOOC 3.0 50W Technik deutlich schneller.


Fazit? Auch wenn sich die zwei Modelle auf den ersten Blick recht ähnlich sind bekommt man doch zwei völlig unterschiedliche Geräte. Wer ein optisch ansprechendes Mittelklasse-Smartphone sucht greift zum Oppo Reno, wer echtes High-End mit mehr als ordentlichen Kameras will nimmt die Oppo Reno 10x zoom Edition. Die Modelle könnten auch nach Deutschland kommen, da ein weiterer Event in Zürich geplant sein soll. Bei einem offiziellen Release gäbe es dann auch Band 20 Support, aber die Preise ab ca. 400€ für das Oppo Reno und ca. 530€ für das Oppo Reno 10x zoom werden dann sicher auch höher ausfallen.

Meinung des Autors: Ich finde das Design sehr gut und bin vor allem beim High-End Modell auf den Preis gespannt wenn es die Geräte wirklich offiziell zu uns schaffen. Was haltet Ihr von den Oppo Reno Modellen?