Originalansicht: Installieren des Fishstix Gamepad in Verbindung mit DosBox Turbo oder aFreeBox unter Android

Ihr habt euch die DosBox installiert und wollt ein Spiel spielen, aber Ihr habt nicht genug Buttons? Kein Problem, wir zeigen euch wie Ihr euch mit dem kostenlosen Gamepad von Fishstix mehrere Onscreen Buttons installieren könnt.


Ladet euch als Erstes die kostenlose App aus dem Google Play Store herunter.

Installiert das Programm, startet es und führt dann folgende Schritte aus:


1. Klickt auf den Button „Configure Input Methods“ und aktiviert das Gamepad als aktive Eingabemethode.


2. Geht dann auf den Button „Set Current Input Method“ und aktiviert dort das Gamepad als aktuelle Eingabemethode


3. Wählt dann „Go to GamePad Settings“ um die Einstellungen anzupassen.


Wenn Ihr nun in den Einstellungen seid könnt Ihr folgende Änderungen vornehmen:

Select Keyboard Type
Hier könnt Ihr wählen ob es als Tastatur oder Gamepad starten soll

Select Dpad Type
Wählt zwischen einem 4- oder 8-Wege Pad

Select Num Buttons
Ihr könnt hier 4 oder 6 virtuelle Buttons zusätzlich zum Joypad anzeigen lassen

Opacity
Hier legt man fest wie transparent die Onscreen Buttons sind

Vibration
Schaltet Vibration bei Tastendruck ein oder aus

DosBox Turbo / Xbox 360
Wählt zwischen einem frei belegbaren Layout und einer festen Version

Swipe Down Action
Legt fest was passiert wenn man von oben nach unten über die Tastatur wischt

Swipe to switch
Aktiviert diese Option um mit wischen von links nach rechts zwischen Keyboard und Joypad zu wechseln

Innerhalb der DosBox sollte man das Layout „DosBox Turbo“ wählen, da hier die Tasten frei belegbar sind. Hier kann man nun 6 Tasten nach Wahl vergeben die ich dann innerhalb der Konfiguration der meisten Spiele dann auch an einem echten Keyboard belegen könnte.


Steht das Layout auf „Xbox 360“ bleibt diese Option ausgegraut und man kann keine Tasten vergeben. Diese Einstellung kann für Tasten genutzt werden die auch wirklich ein echtes Joypad supporten würden.


Man sollte hier 6 Tasten wählen die man dann in jedem Spiel vergeben kann. Da es völlig egal ist wo die Tasten auf einer echten Tastatur liegen geht auch QWERTZ sehr gut Da dann für die DosBox über die virtuellen Tasten kein „Button A“ sondern zum Beispiel die Taste „E“ gedrückt wird kann man diese im Setup fast aller Dos Spiele benutzen.


Wenn Ihr nun über das Tastatur-Icon der DosBox das Keyboard öffnen wollt erscheint das virtuelle Joypad mit den Onscreen Buttons. Solltet Ihr einmal eine andere Taste brauchen könnt Ihr dann, in dem Ihr von links nach rechts über das Joypad wischt, zwischen Keyboard und Joypad wechseln.


Meinung des Autors: Mit dem Gamepad wird es viel leichter alte Dos Klassiker in der DosBox zu spielen. Welche Games haben euch MS DOS Zeiten nicht los gelassen?