Originalansicht: Fünf gute Add-Ons für den Android Firefox Browser

Nicht nur am PC ist der Firefox Browser beliebt. Auch immer mehr Android Benutzer scheinen ihn zu verwenden. Genau wie am PC gibt es auch nützliche Add-Ons für den Browser, und fünf davon wollen wir euch nun einmal in diesem kleinen Ratgeber vorstellen.


Wie kommt man zu den Add-Ons? Zum einen kann man diese beim Öffnen eines neuen Tabs finden, in dem man unter dem Reiter „Meistbesuchte Seiten“ auf das Grüne Icon mit dem Puzzleteil tippt. Hat man die Seite bereits besucht taucht sie auch direkt auf wie man am Screenshot sieht.


Findet man sie nicht direkt in den meistbesuchten Seiten öffnet man oben rechts mit den drei Punkten das Menü, geht dann auf „Extras“ und dort auf die „Add-Ons“. So oder so kann man sich nun die Add-Ons wie in einem Shop listen lassen, oder auch gezielt danach suchen.

Folgende Add-Ons sind zu empfehlen:

1) AdBlock Plus
Werbeeinblendungen und andere Pop-Ups sind am Smartphone vielleicht noch nicht ganz so lästig wie am Desktop Computer, aber es sind oft schon genug. Genau wie am PC bietet euch AdBlock Plus eine Vielzahl von Möglichkeiten um ein wenig Ruhe ins surfen zu bringen.


2) Ghostery
Mit Ghostery kann man das Datensammeln vieler Netzwerke und Seiten überprüfen lassen, und je nach Seite teilweise oder auch vollständig unterdrücken. Wer will kann dieses Add-On zwar auch Daten sammeln lassen um bei der weiteren Entwicklung zu helfen, aber dies ist für die Nutzung kein Muss. Wenn euch Datenschutz am Herzen liegt sollte man einen Blick riskieren.


3) PDF-Viewer
Zugegeben, es gibt viele Viewer für Android, aber auch wenn er sich noch in einem frühen Stadium befindet macht dieser PDF Viewer von Mozilla Labs einen recht guten Eindruck und hat eine sehr hohe Kompatibilität. Es kann aber Probleme geben wenn andere Viewer installiert sind.


4) Flash Video Downloader YouTube HD
Mit diesem Add-On kann man viele Videos von vielen verschiedenen Seiten herunterladen. Ist das Video in verschiedenen Auflösungen vorhanden kann man natürlich wählen was man herunterladen möchte. Auch MP3s kann man damit herunterladen, sofern diese vorhanden sind. Auf einen Konverter muss man zwar verzichten, aber davon abgesehen ließ sich der Downloader auf vielen Seiten ohne Probleme einsetzen und man spart sich das wechseln mit zusätzlicher Software.


5) Self-Destructing Cookies
Mit diesem Add-On kann man Cookies, die ja von vielen Seiten vergeben werden, sofort wieder löschen lassen sobald man den Tab schließt. Tracking Cookies werden sofort gelöscht, man kann aber eine Liste von solchen Cookies, eine sogenannte Whitelist, anlegen die man erlauben möchte, denn vielleicht funktioniert ja die eine oder andere Lieblingsseite nicht ohne ihn.


Die Add-Ons sind übrigens leicht zu installieren. Einfach auf den Button „“Zu Firefox hinzufügen“ antippen, und schon wird es heruntergeladen und installiert. Sollte ein Neustart notwendig sein weißt der Browser direkt darauf hin.

Um ein Add-On wieder zu entfernen geht man übrigens auch wieder im Menü unter „Extras“ auf „Add-Ons“. Dort sieht man dann auch alle installierten Add-Ons. Tippt nun das an welches Ihr wieder entfernen wollt und ihr kommt in einen Screen in dem Ihr es deaktivieren oder deinstallieren könnt.

Meinung des Autors: Add-Ons für Firefox sind oft eine nützliche Sache. Welche Add-Ons nutzt Ihr am Android Gerät, und warum?