Originalansicht: Google Play Store will klar anzeigen welche Apps Werbebanner nutzen

Wer hat das nicht schon mal erlebt? Man freut sich auf ein kostenloses Spiel oder eine gratis Anwendung und wird dann kurz nach dem Start mit Werbeeinblendungen belästigt. Für viele ist dies ein Grund die App direkt wieder zu löschen. Google will nun helfen, dass man solche Programme direkt erkennt.


Der Apple App Store und der Google Play Store haben ja beide bereits klar markiert welche Programme zusätzliche In-App Käufe bieten und welche nicht. Nun will Google in seinem Shop das Ganze weiter nach vorne treiben und auch vor Werbeeinblendungen warnen.

Bisher wurde dies zum Teil schon im Familien-Bereich des Shops gemacht, aber die englischen Kollegen von SlashGear berufen sich hier auf eine E-Mail die an Entwickler verschickt wurde. Alle Entwickler müssen nun klar angeben ob die von Ihnen gestellte Software eingebundene Werbegrafiken oder auch überlagernde Pop-Ups enthält oder nicht.


Bis zum 11. Januar 2016 sollen die Angaben vorliegen, denn dann soll dieser neue Kundenservice auf den gesamten Shop ausgeweitet werden. Nach diesem Datum werden neue Apps oder Updates für bestehende Programme nicht mehr ohne entsprechende Angaben zu Werbung vom Entwickler für den Shop genehmigt.

Google versichert das Ganze genau prüfen zu wollen, und Entwickler die falsche Angaben machen müssen dann damit rechnen aus dem Google Play Store ausgeschlossen zu werden.

Diese Maßnahme hat nicht nur den Effekt, dass Kunden vorher wissen ob sie mit Werbung zu rechnen haben oder nicht. Natürlich gibt es auch genug Kunden die die Werbung nicht stört, wenn dafür die Software kostenfrei ist.

Es ist auch ein Schutz gegen Software die man sich vielleicht aus Versehen durch Werbebanner installieren könnte. Ein Weg um schadhafte Software auf Geräte zu bringen war durch das verlinken von schädlichen Apps über Banner, und dieser Weg würde so eingeschränkt werden.

Meinung des Autors: Ich kann bei guten Apps mit Werbung leben, es gibt ja aber auch User die generell keine Werbung möchten. Zu welcher Gruppe gehört Ihr? :)