Originalansicht: Facebook bereitet sich auf eine Zukunft ohne Google Play Store vor

Erst vor kurzem haben wir ja darüber berichtet, dass Google an einem eigenen Messenger arbeitet und sich damit gegen die Platzhirsche Facebook und WhatsApp behaupten möchte. Bei Facebook sieht man die Gefahr, dass Google dies durch Verbannung der Messenger erreichen will und bereitet daher Gegenmaßnahmen vor.


Über die Pläne des Google Messengers haben wir ja hier bereits berichtet. Das man eigene Produkte durch das ausschließen von Mitbewerbern in den Vordergrund bringen will ist ja auch nichts Neues. Amazon hat dies bereits praktiziert, wie wir ja hier bereits einmal berichteten. Nun will Facebook sicher stellen, dass sie auch ohne Google Facebook für Android weiter vertreiben können.

Laut der englischsprachigen Webseite Engadget arbeitet man bei Facebook schon seit Jahren an Alternativen, aber diese seien erst durch die aktuellen Pläne von Google bekannt geworden. Es hätte angeblich auch absichtlich provozierte Abstürze Seitens Facebook gegeben um so die Reaktionen der User zu testen.

Dadurch sah man aber auch die einfache Lösung, bei der Anwender Facebook treu blieben und einfach die mobile Webseite ohne App nutzten. Man will aber auch daran arbeiten trotzdem die App am Laufen zu halten und die nötigen Dienste des Google Play Store einfach replizieren. So könnte man den Lauf der App weiter erlauben und auch ohne Google Play Dienste eventuelle In-App Käufe und anderes anbieten.

Allerdings bleibt auch fraglich ob Facebook diese Maßnahmen je benötigen wird. Aktuell spricht die Masse der Nutzer von Facebook und WhatsApp einfach gegen eine Verdrängung, und Google müsste erst einmal eine ordentliche Lösung präsentieren. Möglichkeiten FB und WA nicht zu nutzen gibt es schließlich bereits viele, und trotzdem haben diese beiden Lösungen nach wie vor die meisten Nutzer.

Meinung des Autors: Facebook geht auf Nummer sicher falls Google durchstartet? Meint Ihr, das man sich Mark Zuckerberg überhaupt Sorgen machen muss?