Originalansicht: Chat-Verschlüsselung beim Facebook Messenger aktivieren - so bleiben Nachrichten geheim!

Durch Begriffe wie „Sammelwut“ oder „Gläserner Mensch“ ist man sensibilisiert worden, wenn es um seine persönliche Daten geht. Gerade die oft genutzten Apps von den großen Messenger-Diensten wie Facebook oder WhatsApp stehen häufig im Verdacht private Daten und Gewohnheiten der Nutzer zu sammeln und für dubiose Zwecke zu nutzen. Gut, das nach und nach die „Ende-zu-Ende-Verschlüsselung“ bei privaten Chats zur Verfügung steht.




WhatsApp hat es vorgemacht und auch der Facebook Messenger hat eine Verschlüsselungsmethode für Chats eingeführt. Das Feature ist jedoch nicht standardmäßig aktiviert und hat auch leider ein paar Nachteile.

Facebook Messenger Chat-Verschlüsselung aktivieren

Um die Verschlüsselung zu aktivieren muss in der App folgendes eingestellt werden:

  1. Zuerst auf das „Ich“-Symbol oben rechts in der Menüleiste tippen.
  2. Nun den Punkt „Geheime Unterhaltungen“ auswählen.
  3. Den Schalter bei „Geheime Unterhaltungen“ nach rechts schieben.
  4. Die Frage, ob die Geheime Unterhaltung aktiviert werden soll mit „AKTIVIEREN“ bestätigen.


Auf „Ich“-Symbol tippen > Geheime Unterhaltungen > Schalter umlegen > Geheime Unterhaltung durch „Aktivieren“-Button einschalten


Wenn die Chat-Verschlüsselung bei der Facebook Messenger-App aktiviert wurde, bedeutet das aber nicht, dass ab sofort alle Chats verschlüsselt sind. Private Chats sind nämlich nur „sicher“ wenn dazu ein separates Chatfenster geöffnet wird.

Geheime Unterhaltung beim Facebook Messenger starten


  1. Normales Chatfenster öffnen.
  2. Oben rechts auf das kleine „i" tippen.
  3. Nun „Geheime Unterhaltung“ auswählen.


  4. Ein neues Fenster mit schwarzen Rand öffnet sich. Die schwarze Farbe symbolisiert, dass der Chat nun per „Ende-zu-Ende-Verschlüsselung“ geschützt ist.




Nachteile bei der Verschlüsselungsmethode vom Facebook Messenger


  • Normalerweise kann der Facebook Messenger von mehreren Geräten gleichzeitig genutzt werden. Startet man einen Chat über „Geheime Unterhalten“, ist die Konversation nur auf ein Gerät beschränkt.
  • Es findet keine Synchronisierung der verschlüsselten Chats über andere Geräte statt.
  • In verschlüsselten Chats können keine Videos oder GIF-Dateien ausgetauscht werden (Bilder können verschickt werden).
  • Der Gesprächspartner muss einer „Geheimen Unterhaltung“ erst einwilligen.
  • Sobald der Chat geschlossen wurde und die Konversation zu einem späteren Zeitpunkt verschlüsselt fortgeführt werden soll, muss der Chat über die oben beschriebene Methode neu geöffnet werden.



(Bildquelle: de.softonic.com)