Originalansicht: Vectrex Emulator für Android VECX nativ oder über RetroArch installieren mit allen ROMs

Heute widmen wir uns einem weiteren Emulator zum Thema Konsolen die ihrer Zeit voraus waren. Die Vectrex Konsole von MB erschien 1983 und setzte damals ausschließlich auf Vektorgrafiken, was doch sehr ungewöhnlich war. Die Spiele schränkte dies gleichzeitig ein und so hatte das Gerät nur eine kurze Lebensdauer. Wie Ihr dieses quasi revolutionären Konsolenklassiker Vectrex auf Android mit allen ROMs installieren und nutzen könnt zeigen wir euch hier.


Es gibt zwei Möglichkeiten Vectrex auf Android zu installieren. Zum einen über RetroArch und zum anderen über den nativen VECX Emulator. Normalerweise sind native Emulatoren vorzuziehen, aber in diesem Fall wäre der Core für RetroArch die bessere Alternative, da er ausgereifter ist, mehr ROMs erlaubt und besser reagiert.


Der Download zum nativen Emulator lohnt sich trotzdem, da er auch alle ROMs beinhaltet. Diese wurden offiziell als Freeware frei gegeben und können daher problemlos zum Download bereitgestellt werden. Den Download findet Ihr hier:




Installiert die enthaltene APK Datei und nach dem Start könnt Ihr festlegen wo der Ordner „com.zx81.vectrex“ erstellt werden soll. In diesen Ordner müsst Ihr alle ROMs entpacken und kopieren. Ein anderer Pfad wird supported, ein anderer Unterordner nicht. Der native VECX Emulator läuft auch sehr instabil und erkennt viele ROMs nicht an.


In diesem Fall sollte man RetroArch nutzen, den Ihr hier kostenfrei über den Google Play Store installieren könnt. Nach dem Start müsst Ihr euch dann über den „Online Updater“ und dort dann über den „Core Updater“ den Core „Vectrex (vecx)“ installieren. Weitere Einstellungen sind an sich nicht nötig, da er auch auf langsameren Smartphones sehr gut läuft.


Hier habt Ihr dann allerdings dazu den Vorteil, dass Ihr den Ordner in dem die ROMs liegen frei bestimmen könnt, und diese auch nicht entpacken müsst. Der interne Filebrowser von RetroArch lässt euch zum Ordner eurer Wahl navigieren und auch die gepackten ROMs wie Unterordner öffnen und nutzen. Alles Weitere zu erklären würde den Rahmen sprengen. Wenn Ihr Fragen zu RetroArch an sich habt, dann immer her damit!


Meinung des Autors: Eine Vectrex Konsole hat wirklich nicht jeder, aber Viele kennen sie ja auch nicht einmal. So könnt Ihr aber den Vektor-Pionier auch legal mit allen Spielen die es gab auf Android Smartphones und Tablets bringen.