Originalansicht: ScummVM für Android - So richtet Ihr die ScummVM SDL Version für Android ein

Wenn es um Emulatoren geht ist ScummVM für Fans von Point&Click Adventures die erste Wahl. Viele Games von Lucas Arts, Sierra, Accolade und vielen mehr lassen sich hier ohne Probleme auch auf Android Smartphones und Tablets nutzen. Seit der neuesten Version wurde auf einen SDL Port umgestellt. Wie Ihr den ScummVM SDL Port für Android einrichten könnt zeigen wir hier in diesem Ratgeber.


An der Installation der Spiele selber hat sich nichts geändert. Wie Ihr Spiele zu ScummVM hinzufügen könnt haben wir in diesem Ratgeber bereits erklärt. Auch an den Einstellungen innerhalb von ScummVM hat sich nichts geändert. Wenn man ScummVM startet gibt es allerding ein neues Menü. Startet man ScummVM sieht man über dem Splash Screen eine graue Leiste mit „Change Device Configuration“. Tippt diese schnell an um zu den Einstellungen zu gelangen, sie verschwindet nach einem kurzen Moment von selbst.


Data Installation Location
Hier könnt Ihr festlegen ob Ihr auf internem Speicher oder SD-Karte (sofern vorhanden) sichern wollt. Wenn Ihr nicht jedes Mal durch den kompletten Verzeichnisbaum klicken wollt könnt ihr unter „Specify directory“ auch einen Ordner festlegen. Achtung! Geräte ohne Speicherkartenslot zeigen meist als Speicherort trotzdem SD Card an.

On-Screen Keyboard
Hier könnt Ihr verschiedene Skins und Größen für die On-Screen Buttons aller Art festlegen. Auch das Layout des virtuellen Keyboards kann hier ein wenig angepasst werden. Die Transparenz der Tasten und deren Belegung kann man auch individualisieren. Innerhalb von ScummVM blendet Ihr es mit dem „Ab“ Icons links oben ein.

Mouse Emulation
Hier könnt Ihr festlegen wie der linke und der rechte Mausklick simuliert werden und das Display testweise so einstellen, dass man es als Touchpad nutzen kann.

Size of Audio Buffer
Den Buffer sollte man nur verändern wenn der Ton und die Spiele gut laufen. Auf manchen älteren Geräten kann der Ton ruckeln und man kann einen größeren Buffer testen.

Remap Physical Keys
Dieser Punkt ist für alle Nutzer von Joypads und Tastaturen interessant und erleichtert es euch zum Beispiel ScummVM auch auf dem Amazon Fire TV oder dem Nvidia Shield TV zu nutzen. Sobald Ihr den Punkt startet könnt Ihr Tasten auswählen.

Two Finger Gestures
Hier kann man Pinch und Zoom Funktionen erlauben. Wer es braucht…


Ohne Linear Video Filtering

Video Settings
Hier gibt es wichtige Punkte. Wer das Bild nicht breit gezogen haben will aktiviert das „4:3 Aspect Ratio“, wer sein Bild glattgerechnet möchte nutzt das „Linear Video Filtering“ auf Kosten der CPU. Über „Hide System Navigation Buttons“ kann man Android Schaltflächen verschwinden lassen. Der letzte Punkt für „Separate Thread“ versucht das Bild separat zu berechnen. Bei manchen Geräten bringt es Speed, bei anderen kein Bild, muss man testen.


Mit Linear Video Filtering

Meinung des Autors: Wenn Ihr Fragen zum Thema ScummVM auf Android habt, dann immer her damit. Wir helfen gern, sofern wir können... ^^