Originalansicht: Zukünftige WhatsApp-Updates vorab testen - so geht’s

Früher war es möglich eine zukünftige WhatsApp-Version als Beta-Tester vorab zu erhalten und auf Herz und Nieren zu testen. Leider ist die entsprechende Beta-Anmeldung nicht mehr in der Android-App vorhanden. Dennoch ist es möglich früher an die Updates zu kommen.


Neue Funktionen wie die erst kürzlich eingeführte Verschlüsselung, Videoanrufe oder neue Emojis werden zuerst in Vorab-Versionen zum Testen freigegeben. Diese erhält man über diesen Link über den Google Play Store. Nachdem der „TESTER WERDEN“-Button genutzt wurde, erhält man nach einiger Zeit ein Update mit der Testversion. So kann man vorab schon die neusten Funktionen entdecken und testen. Leider sind die Beta-Versionen nur den Android sowie Windows 10 Mobile-Nutzern vorbehalten. Für iOS gibt es leider keinen öffentlichen Beta-Zugang für Testversionen.


Um den Test wieder zu beenden, kann die Testversion-Anmeldung rückgängig gemacht werden, in dem über den Anmeldelink der Punkt „Programm verlassen“ angeklickt wird.


Anzumerken ist noch, dass die Beta-Testversionen instabil laufen oder sogar Probleme verursachen können, da diese noch nicht die finale Version von WhatsApp darstellt.