Originalansicht: Android: Virenschutz-Apps im Test mit guten und schlechten Ergebnissen

Im Prinzip sind moderne Smartphones kleine Computer. Googles mobiles Betriebssystem Android ist aufgrund seiner weiten Verbreitung sowie der vergleichsweise offenen Plattform am stärksten durch Angriffe von außen bedroht. In einer aktuellen Untersuchung wurden jetzt 21 Antivirus-Programmen getestet. Dabei konnten mehrere Apps in der wichtigsten Disziplin, nämlich der Schutzfunktion, nicht überzeugen


Vorab: der Nutzen der getesteten Virenschutzprogrammen - von denen manche sogar kostenpflichtig sind - ist teilweise durchaus umstritten. Etliche Android-Nutzer und auch diverse "Experten" vertreten die Meinung, dass die Gefahr eines Angriffs (wesentlich) geringer sei, als es viele Berichte und Tests vermuten lassen. Dennoch sollten die Anwender kritisch und vorsichtig sein, denn bekanntlich bestätigen Ausnahmen immer wieder die vermeintliche Regel. Das gilt insbesondere für die Smartphones, auf denen Apps per Sideload von "dubiosen" Quellen installiert werden. In diesem Zusammenhang weisen wir auf einige Vorsichtsmaßnahmen bei der Nutzung von Android hin, die das Risiko eines Angriffs minimieren können.

Und noch ein Vorab: wer sich mithilfe von entsprechenden Programmen schützen will, muss nicht fürchten, dadurch sein Smartphone langsamer zu machen. Fast alle Schutzlösungen kommen in der Untersuchung von AV-Test bei der Benutzbarkeit - die auch die Systembelastung beinhaltet - auf die maximal möglichen 6 Punkte. Lediglich drei Apps schneiden mit 5 Punkten etwas schlechter ab, wobei aber auch die eigentliche Handhabung für die geringfügig schlechtere Wertung verantwortlich sein kann.

Bei der wichtigsten Disziplin, der Schutzwirkung, sind die Unterschiede deutlich größer. Schlusslicht ist erneut die App von NSHC, dies es auf gerade einmal 3 Punkte bringt. Das Programm von Alibaba ist mit erreichten 4 Punkten kaum besser. Verzichten sollte man besser auch auf die aktuelle Ausgabe BullGuard sowie auf Cheetah CM, die mit 4,5 Punkten ebenfalls zu viel Luft nach oben haben. Die App von Ikarus ist zumindest grenzwertig, denn mit 5 Punkten ist man ebenfalls unterhalb des Durchschnitts. Empfehlenswert sind die Programme von AhnLab, Antiy, Baidu, Bitdefender, Cheetah (CMS), Kaspersky Lab, Sophos, Symantec und Tencent, die allesamt die maximal mögliche Gesamtpunktzahl erreichen. Die genauen Bezeichnungen lassen sich der zweiten oben eingefügten Grafik entnehmen.

Meinung des Autors: Ob man einen Virenschutz für Android braucht oder nicht, ist durchaus umstritten. Doch wenn man schon eine solche Lösung verwendet, dann sollte diese einen guten Schutz bei unveränderter Performance des Smartphones bieten. Das ist aber laut einem aktuellen Test nicht immer der Fall.