Originalansicht: Amazon FreeTime für Kinder - Was genau ist Amazon FreeTime, was kann es und was kostet es?

Nutzer von Amazon Geräten kennen Amazon FreeTime für Kinder vielleicht schon. Mit dieser Option kann man überprüfen was und wie lange der Nachwuchs am Android Gerät so macht. Nun wurde die App aber auch generell für Android Smartphones und Tablets freigegeben. Was genau Amazon FreeTime für Kinder ist, was man damit machen kann und welche Kosten es geben kann zeigen wir Euch in diesem Ratgeber.


Die kostenlose Amazon FreeTime App kann man sich über diesen Link aus dem Google Play Store herunterladen und installieren. Nach dem Start muss man es mit einem Amazon Konto verknüpfen. Danach kommt der erste Hinweis auf die Kosten für FreeTime Unlimited. Man kann den Dienst einen Monat lang gratis verwenden, nach Ablauf dieses Monats kostet es 2,99€ pro Monat. Man kann aber auch „Nein, Danke“ wählen und das Ganze komplett kostenlos und mit weniger Inhalt nutzen.


Nun legt man ein Profil für das Kind fest und kommt danach in eine Auswahl in der man die installieren Apps, Bücher und Videos sieht die sich bereits auf dem Gerät befinden. Hier kann man auswählen welche davon das Kind nutzen darf und bestätigt mit „Fertig“.


Im nächsten Schritt kann man einen von Amazon vorgegebenen Browser deaktivieren. Dieser lässt nur Inhalte zu die zum vorher angegebenen Alter des Kindes passen. Man kann auf Wunsch weitere Inhalte freigeben und sollte daher diesen aktiviert lassen.


Damit das Ganze auch Sinn macht muss man zum Abschluss die Nutzungsverfolgung frei geben, FreeTime immer als Standard Launcher einstellen und einen vierstelligen Pin-Code zur Nutzung bestimmen. So startet das Android Gerät immer im FreeTime Modus und kann ohne Code nicht verlassen werden.


Über die FreeTime Oberfläche kann das Kind nun nur auf die freigegebenen Apps und Bücher zugreifen. Nutzt man FreeTime Unlimited für 2,99€ monatlich kommt noch unbegrenzter Zugriff auf viele Videos und Bücher hinzu, die dem Alter des Kindes entsprechen. Ohne FreeTime Unlimited gibt es nur die Videos deren Freigabe man erlaubt.


Eltern können sich außerdem über das FreeTime Eltern Dashboard einloggen, und so genau prüfen was das Kind wann gemacht hat. Klickt man auf die genutzten Medien bekommt man eine Erklärung dazu und auch Fragen die man dem Kind dazu stellen kann. So weiß man Bescheid was sie gesehen oder gelesen haben und kann die Kinder zu passenden Gesprächen anregen.


Will man Optionen für ein eingetragenes Kind ändern oder ein weiteres Kind mit eigenen Optionen hinzufügen muss man über das große X rechts oben FreeTime beenden und dazu den vorher vergebenen Pin-Code eingeben. Nun kommt man in die Übersicht für Eltern und kann ein neues Kind hinzufügen, oder über das Zahnrad Icon die Einstellungen für ein bereits eingetragenes Kind verändern.


Hier kann man dann Filter verändern, Webseiten genehmigen oder sperren oder die Nutzungszeiten einstellen. So kann man verhindern, dass das Gerät nachts genutzt wird oder auch Spiele blockieren wenn das Kind nicht vorher eine bestimmte Zeit Bücher in FreeTime gelesen hat. Man kann auch jede Aktivität mit einem eigenen Zeitlimit versehen und so kann das Kind vielleicht eine Stunde spielen und Videos ansehen, aber unbegrenzt lesen.


Meinung des Autors: Wenn man schon die Kinder mit Smartphones und Tablets alleine spielen lässt, dann mit einer Kontrolle, oder empfindet Ihr diese Kontrolle schon zu sehr als Überwachung? Bei solchen Dingen gehen die Meinungen ja weit auseinander. Würdet Ihr Amazon FreeTime nutzen?