Originalansicht: 3D Shooter Klassiker auf Android spielen - So nutzt man Blood, Duke Nukem, Dark Forces und mehr

Smartphones bekommen immer stärkere CPUS und Coder werden immer besser. Früher wurden Spiele portiert, aber viele Ports sind verschollen, aber heute reicht dazu oft Emulation aus. In diesem kleinen Ratgeber zeigen wir wie Ihr mit Hilfe von Magic DosBox viele MS DOS Klassiker wie Duke Nukem 3D, Dark Forces und vieles mehr samt Touchscreen Steuerung auf Android Smartphones bringt.


Für den Ratgeber sollte man schon ein flotteres High-End Smartphone nutzen, auch wenn man manchmal vielleicht überrascht ist wie gut es auch auf etwas älteren Modellen laufen kann. Für die Dos Spiele die man nutzen will benötigt man dann noch die Originalfiles. Dazu wurde dann noch die Magic DosBox genutzt, die es hier für 3,49€ im Google Play Store gibt. Wer will kann auch die kostenlose Version Magic DosBox Free verwenden, kann dann aber nur ein Spiel anlegen.


Die Einrichtung ist sehr leicht. Im Beispiel haben wir den 3D Shooter Blood erst am PC installiert und dann den kompletten Ordner des Spiels einfach auf die Festplatte gepackt. Wenn man auf das Plus Icon geht kann man dann ein „Neues Spiel“ hinzufügen und muss in der Regel nur unter „Laufwerk C:“ diesen Ordner auswählen. Etwas weiter unten legt man dann noch den Zugriff auf die Start- und Installationsdateien fest.


Mehr muss sehr oft nicht gemacht werden und alle Spiele die getestet wurden kamen mit diesen Standardeinstellungen aus. Nun muss man sich nur die Steuerung einrichten, was ein wenig umständlich, aber durchaus leicht zu lernen ist. Drückt dazu die Zurück Taste und aus dem sich öffnenden Menü wählt man „Virtuelle Tasten“ aus. Drückt nun ein wenig länger und das Widget Menü öffnet sich dazu.


Für Shooter oder andere Actiontitel braucht man den virtuellen Joystick. Dieser ist Standardmäßig auf die Cursor Tasten belegt, was in der Regel reicht. Zur Not geht man in die Setup Datei des DOS Spieles und ändert die Tastenbelegung. Optional kann man sich über „Taste“ auch eigene Tasten anlegen und diese mit eigenen Grafiken ausstatten.


Die Menge an Tasten ist nicht begrenzt und so kann man mit Übung ganz nach Wunsch sichtbare oder unsichtbare virtuelle Tasten anlegen. Wenn Ihr dazu Fragen habt, immer her damit. Das Umsehen lässt sich dabei auch über den Touchscreen als Maus-Funktion legen. Für Spiele wie Ultima 8 benötigt man bedeutend weniger Tasten, wobei das Anlegen eigener Maustasten für eine schnellere Nutzung immer vorzuziehen ist.


Für jedes Spiel lässt sich so eine eigene Steuerung festlegen. Achtet immer nur darauf, dass Ihr über die Taste „Speichern“ in den Haupteinstellungen jede Änderung sichert, sonst ist es beim nächsten Start verloren. Man kann Profile für die Steuerung auch kopieren oder an andere weitergeben, und wer zum Beispiel das Setup für Blood aus dem Video unten nutzen will kann die Daten erhalten. Generell lief auf einem genutzten Huawei Mate 10 jedes getestete Spiel flüssig, so dass dies für High-End Smartphones eine sehr gute Lösung darstellt.


Meinung des Autors: Aktuelle Smartphones haben keine Probleme mit DOS Emulation wie man sieht. Wenn Ihr Fragen zu bestimmten Spielen habt, immer her damit… ^^