Wie die Deutsche Bahn heute bekannt gab, sind ab sofort die Fahrpläne des Unternehmens im Kartendienst Google Maps integriert.

-google-logo.jpg-deutschebahn.jpg

Durch die Integration werden jetzt in die Berechnung von Routen mit öffentlichen Verkehrsmitteln passende Verbindungen der Bahn einbezogen. Dies gilt für Fern- und Nahverkehrszüge und beispielsweise die S-Bahn-Netze in Berlin, München und Hamburg. Es können Verbindungen zum aktuellen oder späteren Zeitpunkten berechnet werden, allerdings erhält Google Maps offenbar keinen Zugriff auf die aktuellen Zeiten, weshalb Verspätungen - im Gegensatz zum hauseigenen Angebot der Bahn - nicht angezeigt werden.

Quelle: heise.de
Bildquelle: Hersteller