Originalansicht: Digitale Comics für Google Android und Apple iOS – Kaufen oder selber machen?

Die ganzen bekannten Comics die man sich als gedruckte Ausgaben kaufen kann findet man oft auch in digitaler Form. Der echte Sammler mag seine Comics auf Papier bevorzugen, aber viele möchten die Geschichten auch auf dem iPad oder einem Android Tablet genießen. Eine Auswahl an Apps und Tipps dazu findet Ihr hier.


Nicht nur die großen Anbieter wie Marvel und DC setzen auf digitale Comics wenn es darum geht Ihre Superhelden wie Batman, Superman oder Spiderman zu vermarkten. Auch Indies wie Dark Horse oder Mad Dog Comics vertreiben Comics wie Game of Thrones, Sin City oder The Walking Dead als eComics.

Wie kann man nun digitale Comic--Kunst genießen?

Kurze Antwort: kaufen oder selbst machen.

Zum Kaufen findet man die Angebote der großen Anbieter auf Google Play und iTunes, aber es gibt auch kostenfreie Comic Reader mit denen man kostenlose und selbst erstellte eComics lesen kann.

Die Apps selber sind in der Regel gratis, aber die Preise der darin zu kaufenden Comics reichen von wenigen Cent bis hin zu höheren Euro-Beträgen. Gerade bei den ganz großen Anbietern findet man oft nur Leseproben als kostenlosen Content.

Aber auch das kostenlose Angebot an digitalen Comics ist reichhaltig, so dass sich hier die Suche im Internet oft lohnt. Es gibt mehr legale Downloads in dieser Richtung als viele denken.

Folgende Apps sind zu empfehlen und auch in der Anschaffung kostenfrei:

Marvel Comics Unlimeted: iOS / Android

DC Comics: iOS / Android

Dark Horse Comics: iOS / Android

Manga Rock: iOS / Android

Comics – Read Comic Books & Graphic Novels: iOS / Android

Mad Dog Comics: iOS / Android

Madefire Comics & Motion Books: iOS / Android

Natürlich gibt es VIEL mehr Apps, aber alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen.

Hier einmal ein kleiner Bericht des ZDF zum Thema:


Alternativ kann man sich mit ein wenig Geschick die eComics auch selber erstellen. Dazu scannt man den Comic seitenweise ein, am besten bei 150dpi in Originalgröße und als JPG. Packt die Seiten in der richtigen Reihenfolge in einen Ordner mit dem Titel und packt diesen dann als ZIP oder RAR Datei. Wenn man dann die Dateiendung in CBZ (bei ZIPs) oder CBR (bei RARs) ändert sollte der Reader die Datei lesen können.

Meinung des Autors: Comics sind in vielen Altersklassen beliebt. Welche habt Ihr bereits oder würdet Ihr euch digital ansehen?