Originalansicht: Facebook M in Aktion – Dieses Video zeigt Moneypenny bei der Arbeit

Facebook M soll ja eine ernstzunehmende Konkurrenz für Apples Siri, Google Now und Cortana von Microsoft werden. Wenn man sich die Idee dahinter ansieht, bei der digitale Medien und echte Personen bei Aufgaben und Fragen helfen sollen, dann könnte dies auch durchaus gelingen. Nun gibt es ein Video in dem man Facebook M in Aktion beobachten kann.


Über Facebook M aka Moneypenny haben wir ja bereits hier einmal berichtet, und auch erklärt wie ein Mix aus digitalen Assistenten wie Cortana und Siri zusammen mit echten Dienstleistern den Usern von Facebook M Arbeit in allen möglichen Bereichen abnehmen soll. Bilder sagen aber mehr als tausend Worte sagt man, und die Kollegen von „Wired“ haben ein Video gezeigt auf dem man einen Benutzer im „Stress Test“ mit Moneypenny sieht.

Die Firma UserTesting aus Mountain View in Kalifornien hat ein Netzwerk aus Anwendern die alle Arten von technischen Produkten testen, und aus diesem Netzwerk wurde ein User ausgewählt um M live vor der Kamera zu testen. Der User selber wird zwar nicht genannt, aber seine Reaktionen auf M wurden in diesem Video aufgezeichnet:

https://thescene.com/watch/wired/str...yer_scene_logo

Die Eindrücke des Testers sind laut Wired „Überraschend, Nützlich und etwas gruselig“, da M sogar komplexere Aufgaben in mehreren Schritten bewältigen konnte. Der Nutzer könne sich durchaus vorstellen, weniger wichtige aber komplexe Aufgaben von Facebooks Assistenten übernehmen zu lassen, damit er mehr Zeit habe sich selber auf die wichtigen Aufgaben zu konzentrieren.

Manche Aufgaben würden länger dauern. Einen Witz habe M schnell erzählen können, aber er habe den Tester nicht vom Hocker gehauen. Komplexere Dinge wie ein Restaurantbesuch oder ein spontaner Ausflug am Wochenende wurden hingegen sehr gut geplant, und M hätte die Konversation dazu auch sehr gut verstanden, auch wenn der Nutzer die Zeit die dafür benötigt wurde bemängelte.

Dies könnte allerdings dem Umstand geschuldet sein, dass M für solche Aufgaben auf echte Menschen zurückgreift. Man hofft aber, dass der Assistent durch die Nutzer lernen kann und dann auch solche Aufgaben selbstständig erledigen kann. In wie weit dies funktionieren wird bleibt abzuwarten.

Meinung des Autors: Persönlich bin ich zwar gespannt was Facebook M alles können wird, bezweifele aber, dass ich den Dienst wirklich nutzen werde. Wie steht Ihr zu solchen Assistenten?