Originalansicht: WhatsApp soll mit öffentlichen Gruppenchats mehr zur Social Media Plattform werden

Egal ob man ihn mag oder nicht, man kann nicht leugnen, dass der WhatsApp Messenger nun einmal der am weitesten verbreitet Chat-Client ist. Nun soll WhatsApp um die Option für öffentliche Gruppenchats erweitert werden und so viele neue Möglichkeiten öffnen.


Für alle die sich erst über die neue Sicherheit durch eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung gefreut haben dürfte dieses neue Feature sicher eher überflüssig sein, denn man will ja privat chatten und sich nicht mit der halben Welt austauschen. Für Firmen oder andere Kreise dürfte dies aber sicher ein guter Weg für Werbung oder Austausch im Allgemeinen zu sein.


Man kann die Gruppen nicht nur durch Einladung über einen Link oder hinzufügen betreten, sondern auch automatisch durch das Scannen eines QR Codes. So könnten Firmen eine Art Werbekanal anlegen dem ein interessierter User beitreten könnte. Geschäfte könnten Meinungen sammeln, oder an Universitäten oder anderen Orten kann man QR Codes zu Info-Gruppen für einen Kurs oder eine Veranstaltung erstellen.


Laut eines Posts über den WABetainfo Twitter Account ist diese Funktion aktuell in den Beta Versionen von Android und Window Mobile verfügbar. Eine iOS Beta mit dieser Funktion gibt es aktuell nicht. Diese soll aber in der nächsten Beta dann freigegeben werden und somit dann auch auf Apple Geräten nutzbar sein. Es wird aber explizit darauf hingewiesen, dass es ein „Hidden Feature“ sein wird.

Auch wenn so mancher diese öffentlichen Gruppen nicht gut finden wird, werden andere diese sicher begrüßen. Es ist ja keiner gezwungen die Funktion zu benutzen. Wann man diese öffentlichen Chats in WhatsApp allerdings für die Allgemeinheit frei geben wird ist zurzeit nicht bekannt.

Quelle. Whatsappen.nl

Meinung des Autors: Würdet Ihr öffentliche Chats nutzen? Wenn ja, für was könntet Ihr euch so etwas vorstellen?