Originalansicht: YouTube Videos in MP3 umwandeln ohne App mit Convert2MP3.net

Wie oft hat man am Smartphone oder Tablet schon ein Video gesehen und denkt sich, das würde ich mir auch gern nebenbei anhören. YouTube lässt sich aber nur schwer im Hintergrund betreiben und ständig online zu sein belastet unterwegs das Datenvolumen. Wie Ihr ganz leicht Videos von YouTube und anderen Seiten ohne zusätzliche App in MP3s umwandeln könnt erklären wir euch in diesem Ratgeber.


Wichtig: Generell darf man nur freie Videos in MP3s umwandeln, also rippen. Es gibt Videos die man legal mitschneiden darf, aber ihr müsst beachten, dass Musikvideos in der Regel einem Copyright unterliegen und nicht einfach so umgewandelt werden dürfen!

Anwenden lässt sich dieser Ratgeber mit jedem mobilen OS, ganz egal ob Ihr Android, iOS oder Windows Mobile nutzt. Allerdings könnt Ihr auf einem iPhone oder Jailbreak nicht speichern, Ihr bekommt ja keinen Zugriff auf das System. Hier bietet euch Convert2MP3.net aber an das erstellte MP3 in der Dropbox zu sichern.


Um anzufangen öffnet Ihr als erstes YouTube, wahlweise in der App oder über den Browser, und öffnet das Videos bei dem Ihr die Tonspur als MP3 sichern wollt. Im Browser müsst Ihr nur die Webadresse aus der Adresszeile kopieren. Wenn Ihr die App verwendet tippt Ihr das laufende Video an und tippt dann oben auf den Pfeil zum Teilen. Hier findet Ihr dann auch die Option „Link kopieren“ und nutzt diese auch direkt!

Öffnet nun im Webbrowser am Smartphone oder Tablet die folgende Webseite:

http://convert2mp3.net/

Dort sehr Ihr dann direkt folgende Titelseite:


Praktischerweise ist die Seite auf Deutsch. Tippt einfach in das Feld mit der Überschrift „Videolink (URL) einfügen“ und kopiert dort den Link zum Video ein. Über die Schaltfläche darunter könnt Ihr dann noch das Ausgabe-Format ändern. Zur Verfügung stehen mp3, m4a, aac, flac, ogg, wma, mp4, 3gp, avi und wmv. Wenn Ihr auch diese Auswahl beendet habt tippt Ihr auf „umwandeln“


Die Umwandlung startet auch direkt, um im Gegensatz zur Variante über TubeMate auch sehr flott. Danach kommt dann ein Screen in dem man Interpret, Titel und Album eintragen kann. In der Regel versucht die App dies aus dem Namen des Videos auszulesen, aber das klappt natürlich auch nur bei korrekten Titeln. Hier könnt Ihr aber alles ändern und per Häkchen auch festlegen ob das Video Thumbnail als Cover-Anzeige für das fertige MP3 dienen soll. Schließt das Alles mit der gelben Schaltfläche „Weiter“ ab.


Im letzten Screen werdet Ihr über die Größe der Datei informiert und könnt diese dann über den Button „Download starten“ auf das Gerät herunterladen. Außerdem habt Ihr noch den Button „neues Video umwandeln“ wenn Ihr noch genau das machen wollt. Darunter findet Ihr übrigens etwas kleiner auch die Option „Save to Dropbox“ um das File in der Cloud zu sichern.

Meinung des Autors: So leicht kann man Videos von YouTube und manch anderen Quellen mit Convert2MP3 in eine Audiodatei umwandeln!